Silberjunge vs. Alice Weidel: Wer ist das U-Boot?

Gestern erschien ein neues Video des Bestseller-Autors Thorsten Schulte, bekannt als der Silberjunge. Darin nimmt Schulte Bezug auf seine letzten Facebook-Postings, im Web kursierende Gerüchte und die Hintergründe, die zu seiner Entlassung als Referent von Alice Weidel geführt haben sollen. Die AfD-Politikerin habe ihn eiskalt abserviert und jegliches persönliche Gespräch mit ihm verweigert. Zum besseren Verständnis, hier zunächst der besagte Facebook-Eintrag von Thorsten Schulte.

Das sorgte für reichlichen Wirbel und neue Spekulationen um U-Boote in der AfD, speziell mit Bezug zu Weidels früher Tätigkeit für Goldman-Sachs und ebenso harscher Kritik am Silberjungen, u.a. von Neu-Youtuber Oliver Flesch, der früher u.a. für die BILD-Zeitung schrieb.

Flesch teilt kräftig aus gegen Schulte, den er zuvor wegen seines Bestsellers noch gelobt hatte.

Wir haben selbstverständlich in beide Richtungen recherchiert, wobei die öffentlich zugängliche Darstellung von Thorsten Schulte im Netz maßgeblich ist für seine Sicht der Dinge. Aus Kreisen der AfD ist eine offizielle Stellungnahme ausgeblieben, es war jedoch zu erfahren, man sei mit Schultes Vorstellungen nicht einverstanden gewesen, er habe sich „zu sehr eingemischt.“ Eine andere Quelle behauptete, er habe zu hohe Geldforderungen gestellt, konnte dies aber nicht weiter belegen. So oder so ist zu der Kündigung eines Mitarbeiters während der Probezeit keine besondere Angabe von Gründen erforderlich.

Weitere Gerüchte über die Rolle des KOPP-Verlags:

Zahlreiche Redaktionen bekamen in den letzten Tagen eine Email eines anonymen Autors zugespielt, der schwere Anschuldigungen gegen den KOPP-Verlag erhebt und darin wird auch Thorsten Schulte explizit genannt und als U-Boot bezeichnet. Hier ein Auszug:

Jetzt kommt der nächste Hammer. Kopp und sein U-Boot Thorsten Schulte haben es geschafft bis in die Führungsspitze der AfD vorzudringen und Schulte wurde dort als Markting/Medien-Coach engagiert.

Was da bei Kopp und Schulte wohl im Hintergrund so alles lief, fand auch die AfD heraus und setzte Schulte so schnell wie er gekommen war auch wieder vor die Tür. Vielleicht war das aber eben auch nicht so und Schulte, der als Geselle vom anderen Ufer weiß, wie man eine „Szene macht“, dreschte dieser Tage so richtig schön auf die AfD ein. Auf Facebook, auf Youtube etc. Vor einer Rufmordkampagne schrieb er auf Facebook, die Alice Weidel gegen ihn lostreten wolle. Kurzum, das U-Boot Schulte klopft jetzt richtig auf die Ka.. und versucht de AfD schlecht zu machen, wo es nur geht. Warum? Weil das von Anfang an sein Ziel war.

Der Schreiber der Email bezeichnet sich als früheren KOPP-Autoren, dessen „Bücher längst vergriffen“ seien. Bisher ist es uns nicht gelungen, den Verfasser zu identifizieren. Weiter wird der KOPP-Verlag als „von Bertelsmann gesteuert“ beschrieben, was ebenfalls nicht belegt wird. Bertelsmann habe KOPP einen Kredit gegeben, nachdem zahlreiche Banken dem Einzelunternehmer die kalte Schulter gezeigt hätten. KOPP habe mit dem Geld seinen Verlag vergrößert und das Sortiment in Richtung Gesundheit umgebaut. Als Einzelunternehmer müsse KOPP zu Firmenbeteiligungen Dritter keine Angaben im Handelsregister eintragen lassen, heißt es dazu.

Zu der für viele Blogger überraschenden Kündigung des Partnerprogramms im Sommer 2017 schreibt der Unbekannte:

Kurz vor der Bundestagswahl leistete sich Kopp (gesteuert durch Bertelsmann und die damit verbundene persönliche Merkel-Freundin Liz Mohn) einen richtigen Hammer. Er kündigte sein Partnerprogramm für die alternativen Medien, also die Blogs der AfDler und entzog vielen dieser Leute damit ihre Existenzgrundlage. Leute, die durch ihre Werbung dafür gesorgt hatten, dass der Verlag erst so richtig bekannt wurde. Einfach so. Ohne Vorwarnung. Und obowhl ihm dieses Geschäft richtig Geld brachte.

Doch Kopp wurde dazu gezwungen.

Auch für Opposition 24 kam damals die Kündigung des Partnerprogramms relativ überraschend, ebenso wie die plötzliche Einstellung des KOPP-Nachrichtentickers, doch blieb uns genügend Zeit, nach anderen Sponsoren und Werbepartnern zu suchen, da eine ausreichend lange Kündigungsfrist eingehalten wurde. Weder ist O24 ein Blog der AfDler oder Sprachrohr der Partei, noch stimmt diese Zuschreibung für alle Blogs und Magazine, die Werbepartner von KOPP waren. In unserem Fall war KOPP nicht die Existenzgrundlage der Plattform. Niemand der O24 Autoren ist Mitglied der AfD, wir berichten durchaus kritisch über Vorgänge in der Partei und lassen ansonsten jedoch, anders als in den staatsnahen Medien, einzelne Stimmen aus der Partei unkommentiert zu Wort kommen. Unsere Leser sind sicher mündig genug, daraus eigene Schlüsse zu ziehen und sich eine Meinung zu bilden. Ebenso halten wir unsere Leser für mehr als ausreichend kompetent, Gerüchte von eindeutig belegbaren Fakten zu unterscheiden. Eine moralische Beurteilung der Unternehmens- und Personalentscheidungen von Politikern und Verlegern ist nicht Gegenstand unserer Berichterstattung. Die Frage danach, wer nun in welchem Gewässer wessen U-Boot ist, können wir derzeit nicht beantworten.

Foto: Screenshot Youtube /Silberjunge

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

43 Kommentare

  1. Es ist wie in jedem Krieg, so auch im Krieg politischer Parteien gegeneinander. Es geht um extrem viel Steuergeld. Man sieht wie die Kahane Pseudo-Stiftung fett mit Steuergeld gepampert wird. Es lohnt sich also, je nach Seite der Medaille die Wahrheit zu verschleiern, was wir ja von den ÖRR längst als Normalität kennen.
    Habe die Ehre

  2. Goldman Sachs? Wie kommen solche Leute an die Parteispitze einer angeblichen Oppositionspartei?
    Ich meine das ist doch nur noch verarsche, wenn die Geldmafia auch die AfD lenkt.

    Scheinopposition von oben, während unten viele Leute auf eine Veränderung hoffen.

    Ich meine, man muss auch keinen Edelmetall-Experten zum Referenten haben.

    • Gauland war früher in der CDU, Reil in der SPD. Wie kommen solche Leute an die Parteispitze einer angeblichen Oppositionspartei? Das darf man dann wohl auch fragen.

      Die AfD indes ist ganz besonders da stark, wo sie etwas von Ökonomie versteht. Im Bundestag sitzen solche Leute allenfalls noch in der FDP. Sonst überall Neosozialisten. Wer einmal für eine große Bank gearbeitet hat, ist in diesem Sinne für mich immer noch ein interessanterer Politiker als einer, der mal in einer anderen Partei gearbeitet hat.

      • „Gauland war früher in der CDU, Reil in der SPD. Wie kommen solche Leute an die Parteispitze einer angeblichen Oppositionspartei? Das darf man dann wohl auch fragen.“

        JA, DAS MÜSSEN SIE SOGAR FRAGEN!

        In erster Linie brauchen wir charakterlich einwandfreie Entscheidungsträger. Nur weil jemand in irgend etwas ein EXPERTE ist, muss er noch lange kein GUTER sein. Nur in Kombination mit charakterlicher Eignung nützt es UNS. Dr. Mengele war auf seinem Gebiet sicher auch ein Superstar. Wäre der für Sie auch interessant?

    • Martin hat völlig Recht: Die AfD ist eine Systemgründung und gehört unter die Kategorie aller verbrecherischen Tyranneien: Opposition wird selbst gegründet und mit eigenen Führungskräften besetzt, dann bleiben unangenehme Überraschungen aus. Ob der System-Parasit Bernd Lucke (ehem. Weltbank Mitarbeiter und Syrien-Referent) Konrad Adam (schlimmste Maul-Hure des Systems, Denunziant und Zerstörer jeder AfD-Struktur – von Kreisverband bis Landesvorstand Hessen, mit FAZ, Springer-Welt und dem Denunzianten Stein (JF) eng verbunden), die gekauften Petry & Pretzell bis hin zu den Freimaurern Gauland und Meuthen oder Goldman-Sucks Delegierte Weidel. Was soll an dieser „Partei“ patriotisch oder Opposition sein? Der Vater vom selbsternannten „Silberjungen klagt scheinheilig „Politik verderbe den Charakter“. Ich sage Euch – Politik offenbart den Charakter. Die AfD ist Teil des Problems und keinesfalls ein Lösungsvorschlag.

      • Sehe ich auch so.

        Nur denke ich, dass nicht sämtliche AFD’ler darunter fallen. Daher tobt dieser interne Kampf, um den Laden wieder in den Griff zu kriegen. Echte Patrioten stören da nur und werden zunehmend mundtot gemacht. Mittlerweile funktioniert das auch schon ganz gut, Böse gewinnt!

  3. Der Mann bevorzugt den Colt, Frauen bevorzugen den Giftmord. Petry, Weidel, Merkel, Dreyer und wie die entarteten Extremfeministinnen und Männerhasserinnen noch heißen. Weidel war schon von Anbeginn nicht zu trauen. Wie eröffnete mir einmal eine Psychiaterin im Rang eines Chefarztes: „Ich habe die Merkel-CDU gewählt, weil Merkel Männer so elegant abservieren kann“ Hier lieg die eigentliche Ursache des deutschen Niederganges.

    • „Weidel war schon von Anbeginn nicht zu trauen“ ein einziger Idiotensatz
      ohne jegliche Begründung .
      So schadet man die einzige Partei, die Deutschland noch retten kann !
      Falls Schulte mit den Kopp-Verlag eng zusammen arbeitet und dieser
      wiederum vom Bertelsmann- Verlag gesponsert wird, ist die Sache
      für mich klar !

      • mein lieber r2d2

        ich meine mich erinnern zu können, dass du hier kolportiert hast, dass weidel ne ganz tolle ist.

        soll ich’s rauskramen? ;-)

        es freut mich aber, dass dein verstand doch noch gesiegt hat!

        PS
        Versuch deinen Kommentar mal bei Mr. Nannymedien abzusetzen. Gönn dir den Spass.

        • Ups, jetzt hab ich doch glatt überlesen, dass es nur ein Zitat war.

          Dann bleib halt unbelehrbar, Alice Berger wirkt ;-)

          Man schadet der Partei und vor allem den hoffenden Menschen durch Halbherzigkeit, sinnlose Ausschlussverfahren und Abmahnungen, durch Maulkorberlasse, Spaltung, Abgrenzeritis, zaghaftes Vortasten, hysterisches Zurückrudern, Intrigen und Opportunismus. In einer Notsituation braucht es ehrliche, mutige Menschen. Der jetzige AFD Vorstand hat solche Eigenschaften nicht (Ausnahmen natürlich vorhanden!).

          PS
          Es ist übrigens voll mädchen, wenn man über jede AFD-Kritik rumjammert. So eine Art Urangst, dass es Mutti nicht rechtzeitig zum Sandkasten schaffen könnte und man dann ganz alleine mit dem dicken Jungen ist.

          AFD-Kritik ist VIEL wichtiger, als in Dauerschleife Murkel oder Stegner, oder oder oder zu kritisieren. Zu denen ist doch bereits alles gesagt. Wie oft hast du in den letzten Monaten „versifft“ geschrieben? Wird das nicht langweilig?

          Es ist wichtig die AFD auf den richtigen Weg zu geleiten, der UNS zum Vorteil gereicht. Pazderski und Weidel vertreten nicht das, was ich mir für mich und Deutschland wünsche. Systemlinge gibt es bereits genug.

      • Keine „Partei“ kann Deutschland retten!
        Das können nur die Deutschen.

        Hört endlich auf, eure Verantwortlichkeiten auf andere zu schieben und lupft euren Hintern, um eure Heimat, euer Land, euer Leben und die Zukunft eurer Kinder zu retten!

        Niemand kann das für euch zun, ihr würdet euch nur von einer Abhängigkeit in die nächste begeben.

        Ihr müsst das selbst und gemeinsam tun – mit allen dafür nötigen Mitteln.

        Wie es normal, natürlich und gesund wäre.

          • Es gäbe den rechtlichen Weg, die Besinnung auf echte Rechtstaatlichkeit. Damit kann man alles schachmatt machen, ohne Kampf, nur durch Argumente und Willen. Der Wille muß sich durchsetzen bis zur Umsetzung. Dies ist der einzige Weg der auf Gewaltlosigkeit beruht. Das System möchte das nicht und versucht alle möglichen Irrwege und Sackgassen aufzubauen in die man sich dann leicht verrennt. Dazu gehören viele Gruppen in Facebook und auch die „Reichsbürger“-Kampagne, die soll, wenn man die Sachlage kennt, genau einem kurz vor dem Ziel wieder erledigen.
            Ich weiß nicht wie schwierig es für die Allgemeinheit ist, ein Rechtsdenken zu haben. Es scheint wie gar nicht vorhanden zu sein. Das ist ein Defizit das aufgearbeitet werden muß, ansonsten kommt man nicht zu einem funktionierenden stabilen System. Einer bzw eine Gruppe hat sich meiner Meinung nach durchgearbeitet mit dem Ziel eines rein staatlichen Systems das dadurch die aktuellen Probleme löst, einfach die übergeordneten Probleme zu lösen, was die Aufgabe eines Staates ist. Zum einen ist das die Facebook-Gruppe „Deutsches Kaiserreich – Unveräußerliches Völkerrechtsubjekt“, die Beschreibung der Unveräußerlichkeit sagt hier alles aus, zum anderen in Youtube unter dem Kanal „Jonacast“. Hier sind zur Thematik alle Schulungsvideos vorhanden. Man braucht echt länger sich hier einzuarbeiten und den ganzen Umstand kennenzulernen, sich bei dem in unserer normalen Umgebung aufgebauten Dschungel dann zu diesem Ergebnis zurechtzufinden. Was notwendig ist, ist notwendig. Jeder muß es verstanden haben, es beruht auch alles auf den Gesunden Menschenverstand und normaler Logik. Immer ist das Einfache das Richtige, und das findet man hierdurch. Einen anderen Weg hinaus zur Freiheit wird es nicht geben, andere Wege haben andere Ziele. Das Wissen lohnt sich, jeder Deutsche muß das wissen, ansonsten ist er betrogen. Medien. alternative, gehen diesem nicht nach, auch keine Blogs. Man könnte meinen das ist ein Zeichen der Unbedeutsamkeit, es ist eher ein Zeichen der Bedeutsamkeit, denn das System zeigt bei echten Themen das große (Ver)Schweigen. Und hier ist es so.

      • Schulte interessiert vor allem, auf welchem Platz sein Buch in den Bestsellerlisten steht. Das sagt er in jedem Video, in jedem Vortrag, in jedem Interview. Auch betont er allzeit, wie verfolgt er doch ob seiner Enthüllungen (die man übrigens bei zahlreichen anderen Ökonomen auch lesen kann, also nichts radikal Neues bringen) und wie sehr sein Leben in Gefahr ist. Zudem weint er fast, wenn Buchhäuser sein Buch nicht ins Schaufenster legen.

        Eine vergleichbare Selbstverliebtheit, ähnliche Egozentrik ist mir bei Weidel noch nicht aufgefallen. Sie macht weit mehr den Eindruck, als sei sie nicht darauf angewiesen zu tun, was sie nun mal jetzt als Politikerin tun muß. Meines Erachtens ist das die weit bessere Voraussetzung dafür, Vertrauen zu generieren.

        • Nur weil Schulte eine weinerliche Heulsuse ist und schmutzige persönliche Wäsche öffentlich wäscht, muss Weidel nicht zwangsläufig frei von Schuld sein.

          Ein Funken Wahrheit findet man in jedem Gerücht. Hier vermute ich sogar einen Großbrand.

          Nachschauen kann jedenfalls nicht schaden. Es wäre ansonsten zumindest fahrlässig, es geht schließlich um was!

          Zumindest der Führungsstil von Weidel, passt nicht zu einer freiheitlichen, demokratischen Partei. Es sei denn, diese soll umgebaut werden. Auf mich wirkt Frau Weidel machtbesessen und sie scheint ein nachtragender Mensch zu sein. Ob uns derartige Charaktäre aus der Patsche helfen können (und überhaupt wollen), bezweifle ich massivst!

    • …Jaaa…genau. „Eva war´s!“ Hat sich seit Adams Zeiten nicht geändert…
      Nein, war´s nicht. Denn wenn die politischen Männer zuvor und gleichzeitig nicht so schlimm korrupt gewesen wären, wären -wenn überhaupt- nur Vereinzelte auf die Idee gekommen, Jemanden zu wählen, der „Männer so elegant abservieren kann“. DAS ist doch das Dilemma. Viele haben Merkel doch gewählt, weil sie vernünftig erschien, und weil sie die Nase voll hatten von all den eitel hahnenschrei-gackernden, korrupten Mannsleuten..

      • Sicher auch nur Adams Schuld, dass Eva niemals herrschen durfte. (Außer die Amazonen, Ende bekannt ? )

        Keiner hasst frauen so sehr, wie frauen es untereinander tun. Warum wohl? ?

        Bildungs-Geheimtip:

        Die Eiserne Lady und der Falklandkrieg. Killery und Libyen. Bei Bedarf reiche ich weitere Fakten nach.

        Belesen, verstehen, (erst dann!!!!) nochmal melden ?

        mfg

        PS
        Noch nie wollte sich eine Krankenschwester, Verkäuferin oder Altenpflegerin selbst verwirklichen. Niemals!

        • Man kann es nicht ändern, auch im Chemismus, der unser Leben bestimmt, hat es die Evolution hervorgebracht und entwicklet: Testosteron ist von der Wirkung her immer stärker als Östrogen. Ist das nicht schön! Da können die maffiösen Femministinnen sich auf den Kopf stellen und mit dem nicht vorhandenen Schwanz wendeln, nützt alles nicht. Andros ist superior!

      • …Jaaa…genau. „Eva war´s!“ Hat sich seit Adams Zeiten nicht geändert…

        Meckern, jammern, beschweren, heulen konnte das Weibsvolk schon immer gut. Nur weil ich eine frau bin…mimimimimi….

        Noch niemals hat ein Mann folgenden Satz geschrieben:

        …Jaaa…genau. „Adam war´s!“ Hat sich seit Evas Zeiten nicht geändert…

      • In der Tat war es meistens Eva. Diesmal war es aber eher der Torsten, den ich nicht mit Adam verwechselt haben möchte.

  4. Da hat sich der Herr Schulte aber als hysterisches Mädchen geoutet. Was für eine weinerliche, selbstverliebte Kreatur. Besser kann man sich selber gar nicht absägen. HILFÖ, wenn der PR für die AFD gemacht hätte. HILFÖ!!!

    Herrn Flesch widerspreche ich in sofern, dass die AFD zwar eine Chance ist, wir aber unter Weidel and friends verraten und verkauft sind (Merkt ihr schon noch! Mit Petry hat es ja auch ne Weile gedauert.).

    Nett :-):

    http://www.pi-news.net/2018/04/komiker-polak-hatte-lange-zeit-antisemiten-lieb-nun-nicht-mehr/

    • Kommt darauf an, wen man mit „Wir“ meint. Das bürgerliche Lager ist es sicher nicht. Und Petry ist eine Karrieristin. Wenn Weidel eine währe, würde sie in die freie Wirtschaft gehen, wo sie mit ihrem Talent sehr viel schneller sehr viel mehr werden und verdienen könnte. Petry war auf die Politik angewiesen, Weidel ist es nicht. Genau das spricht gegen Petry und für Weidel. Der Unterschied könnte größer nicht sein.

      • „Wir“ das VOLK!

        Wäre frau Weidel in der freien Wirtschaft um so vieles besser gestellt und täte es nicht, muss sie entweder dumm oder Mutter Theresa sein.

        Ich unterstelle frau Weidel und allen beteiligten ein mangelhaftes Demokratieverständnis. Oder wie erklären Sie ihren sinnlosen (und vor allem völlig ungerechtfertigten) Parteiausschlußversuch von Höcke? Demokratie und Unschuldsvermutung sind keine Einbahnstrasse. Sollten Höcke, Poggenburg, Maier, etc. etwas Justiziables gesagt haben, muss darüber ein Gericht entscheiden. Jedem steht es frei, rechtsstaatlich dagegen vor zu gehen! Erst dann kann (sollte, wenn man Demokrat ist!) es überhaupt ein Ausschlußverfahren geben. Alles andere ist internes Geplänkel und sind machtstrategische Spielchen, die es insbesondere in der angespannten Vaterlandslage nicht geben darf! Ist man wirlich daran interessiert etwas Positives zu bewirken, unterlässt man derartigen Unsinn. Dummes Gewäsch, Hetze, Einpullern nehme ich immer nur von Opportunisten wahr, aber nie von den Patrioten!

  5. Die Sache mit Thorsten Schulte finde ich schockierend. Denn obwohl man noch nichts Genaues sagen kann bzw. nur Aussagen einer Seite kennt, so ist jetzt zumindest sicher, DASS es ein U-Boot geben muss, und der Zerlegungskampf bereits tobt.
    Grundsätzlich aber kann man vorneweg sagen: So geht man mit Menschen nicht um. Selbst wenn es etwas zu beanstanden gegeben hätte, selbst wenn der Verdacht des U-Bootes da gewesen wäre, wäre es das Mindeste an gefordertem menschlichem Anstand gewesen, konkrete Gründe zu nennen – und zwar Face to Face. Allein dieser Umgang zeigt schon sehr klar die Richtung: Exakt dieses Verhalten ist mir von zahlreichen konkreten Tätern (=Schuldigen) bekannt (…). (Den Kopp-Verlag jetzt mal ganz außen vorgelassen).

    • U-Boote haben die Eigenschaft, dass man sie nicht sieht (erst wenn es zu spät ist).

      Schulte selber ist viel zu unwichtig, als das er ein U-Boot sein könnte. Die echten U-Boote sind immer ganz weit Oben. Dort wo sie wirklich Schaden anrichten können. Solche weinerlichen Jammerlappen wie Schulte wäre dazu gar nicht in der Lage. Dem reicht es schon, wenn er an Muttis Brust darf und verständnisvolle Damen findet, die ihn mal so richtig bedauern.

    • Ich glaube nicht, daß es ein U-Boot gibt, sondern nur einen, dessen Eitelkeit gekränkt wurde. Für die AfD könnte das aber nocht viel schlimmer werden als ein echtes U-Boot. Die U-Boote in der AfD sind m.E. eher die, die konstant in irgendwelchen Reden naive Dummheiten preisgeben, wegen derer die Partei dann in der Öffentlichkeit diffamiert werden kann – eine typische Tätigkeit von V-Leuten. Dazu zählt wahrscheinlich nicht einmal der Schulte, von Weidel ganz zu schweigen.

      • Unsinn!

        Nur Dummköpfe können annehmen, dass dort keine V-Leute eingeschleust wurden oder keine persönliche Interessen (so was wie Geld!) vertreten werden.

        Niemand wird je verhindern können, dass mal einer etwas Dummes sagt (wartet mal die nächste Wahl ab!!!). Im Leben nicht, daher muss man darauf völlig gelassen reagieren und es sogar als Chance begreifen, die Grenzen des Sagbaren zu erweitern. Die Afd wird unabhängig davon so oder so gehitlert. Siehe Boateng und jagen, siehe Schießbefehl, siehe Nazischlampe, etc. Alles vom „liberalen“ Flügel erzeugt, ganz ohne Höckes Hilfe! Im Bundestag wurden sie (indirekt wir!) als Rassisten betitelt. Dort sind Weidel, Gauland und Storch vertreten, nicht Höcke oder Poggenburg!

        Ihre Ausführungen sind schon deshalb völliger Schwachsinn, weil die gesamte AFD (nicht nur Einzelpersonen!!!) und insbesondere auch ihre Wählerschaft diffamiert werden und das schon seit Jahren von früh bis spät und überall. Diese Stigmatisierung nun Einzelpersonen, oder marginalen Äußerungen wie „Denkmal der Schande“ oder „Kümmelhändler“ andichten zu wollen und versuchen, sich auf diese Art rein zu waschen ist völlig hirnrissig! Zudem ist es feige und Ungerecht, anderen die Schuld unterjubeln zu wollen. Wahlkamp mit katastrophalem Ergebnis von nur 13% haben Weidel und Gauland vorwiegend gemacht. Eine Oberleeererin und eine Schlaftablette. So gewinnt niemand auch nur einen Blumentopf!!! Merkwürdiger Weise schafft der Flügel im Osten wesentlich mehr Lametta, als die verschmusten Westler, die angeblich wissen wie es geht und belehrend daher kommen.

        Parteischädigend sind solche Aktionen wie sinnlose Ausschlußverfahren (oder darf sich keiner im Rahmen der Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit äußern, wenn’s der Partei, der Partei, der Partei nicht immer Recht ist? Das eigene zeigen auf angebliche Nazis in den eigenen Reihen, die man aber leider nicht los wird. So vergrault man Wähler, denn man sagt ja selber, wie „gefährlich“ die Afd ist. Wenn die AFD es schon selber glaubt und kolportiert, dann muss ja auch was dran sein!

        Übrigens ist der von WEIDEL versuchte Maulkorberlass grandios gescheitert. Man hat ihr intern nen Vogel gezeigt und das ist auch gut so! Wie kommt man überhaupt darauf, anderen den Mund verbieten zu wollen. Insbesondere als AFD, die Vorkämpfer gegen das NetzDG. Auf diese Art mach man sich mehr als unglaubwürdig und sollte derartiges tunlichst unterlassen und diejenigen, die derart dümmlich und parteischädigend agieren, etwas genauer unter die Lupe nehmen.

        Sie sind nichts weiter als ein trolliger Schwätzer.

  6. Umstrittener Gesetzentwurf
    Zur „Gefahrenabwehr“: Bayern will Depressive wie Straftäter behandeln
    https://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittener-gesetzentwurf-bayern-will-psychisch-kranke-wie-straftaeter-behandeln_id_8775512.html

    Werden dann auch alle depressiven Arbeitnehmer oder depressiven Studenten in Psychiatrien und Krankenhäusern gegen ihren Willen eingesperrt? Was haben die in Bayern geraucht?
    Wer denkt sich in Bayern solche Gesetze aus?
    Hat man den Gustl Mollath vergessen, der völlig unschuldig gegen seinen Willen mehrere Jahre in einer Psychiatrie eingesperrt war?

    Sorry, aber das geht eindeutig zu weit…

    • KRANK!

      Übermorgen dann sicher Elektroschocks für Meinungs-Abweichler.

      Fällt niemanden Auf, dass das HITLER ist?

    • Ist zwar etwas offtopic, aber danke für den Link @Giovanni!
      Einige haben es ja schon geahnt – nun wissen wir also, wofür die Amokfahrt eines angeblich „psychisch kranken Deutschen“ in Münster dient….

      • In allen Ehren, aber den Namen eines versifften, opportunistischen
        Providers anzunehmen, grenzt schon an Blödheit !!!

  7. Noch kurz erklärt, wie Unternehmen U-Boot intelligent funktionieren KÖNNTE!

    Ein sehr intelligenter Mensch setzt bei Twitter einen völlig voreiligen und „undurchdachten“ tweet ab. Dann stellt sich heraus, dass alles ganz anders war.
    Großes Gegacker im Hühnerstall. Rufe nach Konsequenzen (vor allem intern).

    Ich bin dann mal gespannt, wer (oder ob sich überhaupt noch jemand traut) , etwas „heißes“ zu zwitschern. Immerhin wissen alle spätestens jetzt , dass mit parteiinternen Konsequenzen unbedingt zu rechnen ist, wenn man sich nicht absolut politisch korrekt verhält (also beim kleinsten Furz!!!)!!!

    So könnte U-Boot gehen, oder denkt ihr andere sind doof?

    Es gibt noch viele andere Varianten.

    Doppeluboot:
    Ein U-boot lässt sich absichtlich von einem völlig unglaubwürdiges U-boot anfahren, um die Aufmerksamkeit von sich abzulenken.

    Anlog wäre das, vor Gericht einen völlig unglaubwürdigen Zeugen (gegen den zu Recht Angeklagten) zu inszenieren, der dann sogar von der Gegenseite zerlegt wird. Ergebnis: Freispruch.

    usw. usw. usw.

    U-Boote sind niemals plump. Niemals!

    Würden sie nicht funktionieren, gäbe es auch keine!

      • Dir könnte man einen Plan zeichnen und du würdest den Schatz trotzdem nicht finden!

        Versuche erst mal deine kognitive Dissonanz aufzulösen. Es ist nämlich hochgradig dümmlich Herrn Höcke und den Flügel gut zu finden und gleichzeitige Alice Weidel und ihren fan-boys den Arsch zu küssen.

        Eindeutig geistige Verwirrung! Wie sollte man so jemanden irgend etwas erfolgreich erklären können.

        • Deinen Schatz möchte ich nicht finden, denn dann
          wäre ich genau so schizophren wie Du !!!
          In Deinem Schädel geht einfach nicht rein, dass
          eine solche Abspaltung, der Untergang Deutschlands
          sein könnte. Die meisten haben das begriffen, nur ein paar
          Idioten wollen das nicht einsehen ! Es könnte aber auch sein,
          dass Ihr von der Faschisten-Koalition gesponsert seit, um Unfrieden zu erzeugen ?

          • Deinen Angst vor weißen Mäusen, ähm, Nazis muss tief sitzen. Bei der Antifa wärst du besser aufgehoben, da kannst du deine Nazikeule viel besser schwingen als gegen mich :-)
            Außerdem suchen die grad mal wieder weinerliche Mädchen, die aus Angst vor dem drohenden UNTERGANG zu allem bereit sind und jeglichen Verstand außen vor lassen. Uncoole finden dort jederzeit eine neue Heimat und „Faschist“ rufen kannst du auch schon!

            Die AFD könnte man überhaupt nicht spalten, wenn die sich intern einig wären.
            Und nun überleg mal (*Scherz), von wem genau der Unfrieden aus geht. Von wem werden ungerechtfertigte und sinnlose Ausschlußverfahren betrieben? Von wem werden Maulkörbe und sinnlose Abmahnungen verteilt? Meinungsfreiheit und Vielfalt geht so jedenfalls nicht!
            Ich will ALLE Meinungen hören, um mir ein Bild machen zu können. Dir scheint Weidels Meinung zu reichen, mehr kannst du wahrscheinlich auch geistig nicht verarbeiten :-).
            Wer streut intern Nazi-Gerüchte (Oder gibt es dort wirklich welche? Schizophrene behaupten das ja andauernd, ups).

            Außerdem stimme ich Curio zu (auch Faschist?), der auf unbedingte Bevölkerungsaufklärung pocht. So richtig viel kommt vom Vorstand dazu leider nicht. Nicht jeder der 87% Schlafmützen liest Alternative Medien. Wer also soll die Trantuten aufklären, wenn nicht die AFD im TV!!!? Die Möglichkeiten sind derzeit leider recht eingeschränkt, um so mehr muss man die wenigen Chancen auch nutzen. Tut Weidel das, oder wäre da noch Luft nach oben? Wenn sie alles tut und mehr nicht möglich ist, warum hoffen dann ihre Fans auf die nächste Wahl (Zeit haben wir auch nicht!) und eine Verbesserung? Immer das Gleiche tun und ein anderes Ergebnis erwarten, ist die Definition von Wahnsinn.

            Du möchtest an Weidels diktatorischem Führungsstil festhalten (damals auch an Petry???), dich stören Abmahnungen und Maulkörbe anscheinend nicht (du unterstützt die Abmahner ja problemlos!!!). Ich möchte Veränderung und bessere PR Arbeit, keine sinnlosen und ungerechtfertigten Abmahnungen wegen NICHTS und möchte die Meinungsvielfalt innerhalb der AFD gewahrt wissen. Bin ich deshalb ein Faschist?

            Dem klugen Beobachter ist längst aufgefallen, dass alle wirlich guten AFD Leute in 2. oder 3. Reihe geparkt werden. Leute wie Curio wären hilfreicher als Storch und Weidel. Nur leider schaut sich der Durchschnitsmichel BT-Reden eher selten an. Solche Geistesgrößen hätte ich mir schon im Wahlkampf gewünscht.

            Meine Angst vor Faschisten in der AFD hält sich jedenfalls in überschaubaren Grenzen.

            Und nun geh hin und rufe zusammen mit Herrn Seehofer, Frau Weidel und Herrn Pazderski nach mehr Polizei. Freiheit ist anscheinend nichts für den deutschen Panikmichel.

          • @r2d2
            Du scheinst nicht zu wissen, was Spaltung und Abspaltung bedeutet und vom wem genau diese betrieben wird. Ich helfe dir aber gerne auf die Sprünge.

            Anscheinend bist du der Meinung, dass man sich unbedingt von der IB und von Pegida distanzieren muss! Und auch, dass die AFD generell nicht auf die Strasse gehen soll! AFD soll mit dem außerparlamentarischen Widerstand am Besten gar nichts zu tun haben und diesen in keinster Weise unterstützen (Weidels Meinung!).

            Muss ja dein Ansinnen sein (Zusammenschluss und Unterstützung des Widerstands verhindern), wenn du Frau Weidel unterstützt und dich ihre diesbezügliche Einstellung nicht stört. Ansonsten würde ich das durchaus als schizophren einstufen. Aus meiner Sicht stellt es jedenfalls kein Problem dar, wenn die AFD den Schulterschluss mit den Strassengängern und allen demokratischen und friedlichen Menschen sucht.

            Du schreibt hier auch gerade wieder den gleichen Unsinn wie bei deinen merkwürdigen Einlassungen zum Kandel-Manifest, dass du als „Rechtsextrem“ (argumentlos!!!) bezeichnet hast. Da warst du nicht bereit zu beantworten, was genau an Punkten 1-3 Rechtsextrem sein soll. So etwas hinterlässt bei denkenden Menschen (Mir!) ein Geschmäckle.

            Kann es sein dass du ein U-Boot bist? Du stellst gelegentlich immer so merkwürdige Sachen in den Raum, die beim geneigten Leser Fragezeichen hinterlassen. Wenn du das nicht gerade tust, schimpfst du immer nur das Gleiche Gesülze runter. Und zwar meistens so, dass Mitleser denken hier wäre der Assi-Stammtisch. Mit dem ziehen der Faschismuskeule gegen Andersmeiner bist du auch recht schnell. Scheinen sich einige (leicht beeinflussbare Menschen) von Maas und Co. abgekupfert zu haben. Ich persönlich find’s widerlich und wünsche Dir und einigen anderen gute Besserung!

  8. Dein Gesülze, ist nicht minder Wert.
    Bin gespannt wie lange Du hier noch Deine Verwindungen
    und auch Lügen verbreiten kannst. Wo anders bist Du schon
    hochkantig geflogen, nun weiß ich auch warum !
    Bin aber schlechter Hoffnung, da sich O24 so langsam zu einen
    „nur“ ultrarechten Block entwickelt. Kommentare die nicht in
    Ihrem Kram passen, werden nicht mehr veröffentlicht.
    Also dann, … tschüß, macht eure einseitige Denke so weiter,
    Erfolg werdet Ihr dabei nicht haben.
    Das war mein letzter Kommentar in diesem Forum !

    • meintest sicher mich:-)

      1. kann man man internet nirgends raus fliegen, sondern nur selber gehen, wenn man etwas nicht unterstützen will oder von dauerunsinn genervt ist.

      2. kann ich UNSERE (sogar nachträgliche) bereinigung hier (auch zu anderen) nicht nachvollziehen. ja r2d2, meins ist auch weg, vllt. lag’s gar nicht an DIR, sondern an mir ultrarechtem!?
      ok, das mit info war nicht, doch…war angemessen, aber heftig (der kann das aber ab!) und sicher ohne nettikette, aber das informative für sven oder das bischen Streithammel zu deiner unwichtigkeit verwundert mich schon. wäre schon spannend, warum das nicht durch die gütekontrolle ging. sehr ungewöhnlich. auch vermisse ich meinen streithammelpartner grünmäulchen. gehts dir gut?

      3. ultrarechts? hau nicht immer gleich mit der nazikeule um dich, wenn dir mal was queer sitzt. das ist nämlich (außerdem noch) distanzeritis mit spaltungsabsicht :-).

      o24, habt ihr kummer und sorgen, oder nur einen erziehungstag eingelegt?

Kommentare sind deaktiviert.