Sonntagnachmittag gegen 16:45 Uhr verständigten Passaten einen Rettungswagen nach Siegen. In der Straße „In der Hofwiese“ lag ein hilfloser 31-jähriger Mann. Als die beiden Rettungssanitäterinnen eintrafen und dem Mann aufhelfen wollten, beleidigte dieser die beiden und schlug nach ihnen. Er wollte sich von Frauen nicht helfen lassen, denn diese „haben nix drauf“ und verlange nach „richtigen Sanitätern.“

Da der Mann nach einer notärztlichen Untersuchung nicht in einem Krankenhaus behandelt werden musste, er aber auch in seiner Lage dort nicht liegen bleiben konnte und zudem noch aggressiv war, verbrachte er die nächsten Stunden im Polizeigewahrsam.

9 KOMMENTARE

  1. Ist doch klar, dass man auf die KÜLTÜR der Goldstücke als verachtenswerte Voll-Kartoffel Rücksicht zu nehmen hat.

    Scheint sich immer noch nicht herumgesprochen zu haben.

    Lösung: Einfach liegen/stehen/sitzen lassen, und heimfahren. Basta! Ende der „Diskussion“.

  2. den Krankenwagen direkt in Afrika oder Syrien rufen… geht dann eben noch mal 4 Monate , was solls .

  3. Zitat: „Er wollte sich von Frauen nicht helfen lassen, denn diese „haben nix drauf und verlange nach„richtigen Sanitätern.“
    *
    Bei der Einstellung zu Frauen, könnte es sehr gut zu einem gewissen „Hiob“ passen. Ein weiteres Indiz dafür, dass er hierzu noch nicht kommentiert hat, wäre dann die verbrachten Stunden im Polizeigewahrsam?!

    • Es klingt plausibel, dass das „Hiob-Durchfall-Menstrualtasse“ war, dieser „hilflos in der Strasse liegende Mann“.
      Vermutlich hat ihn seine Domina vorher etwas zu dolle verbimst und dann tat ihm noch alles weh …

    • Wo bleibt der Aufschrei der Berufsfeministinnen? Da wir keine verbindliche Herkunft des Vollpfostens haben und es ja ein Goldstück sein könnte, bleibt er aus (sic).

  4. Jupp,

    feminist_innen sollten sich auch nicht von Männern retten lassen. weibliche Polizei anfordern, Feuerwehrfrauen, keine männlichen Ärzte, denn alle Männer sind böse.

    haha, CCC küsste Impfpflichtbeführworter und Coronaapologeten Assi den Allerwertesten. Morgen heult sie wieder.

    PS
    Ärztemangel kommt durch frauenquote. Damen der Zunft wollen nicht als Landarzt versauern, 50h/Woche arbeiten und zusätzlich noch Alte Leutchen für „wenig“ Geld besuchen. Schwanger werden sie auch gelegentlich, oder heiraten den Kollegen, gehen dann halbtags. So schauts aus. 😉

    PPS
    Es sollten generell die Besten den begehrten Medizin-Studienplatz (und anderes!) bekommen und nicht 2. Wahl wegen Vorteilsnahme. Der gleichen Meinung waren übrigens auch thüringer Verfassungsrichter. Muss ein schrecklicher Tag für die Nichtskönnerfraktion_Innen gewesen sein, haha….

    • Klar, die bösen Weiber sind an allem schuld, auch am Ärzte-Mangel, deshalb alle Frauen raus aus dem Gesundheitswesen !
      Suuuper durchdachter Vorschlag, den „Hiob-Durchfall-Menstrualtasse“ hier bringt !
      Aber dann nicht jammern, „Hiob“ wenn dir keiner die Windeln wechselt, den Hintern putzt oder Tee bringt, wenn du es dann mal brauchst.

      P.S. Mit solchen von der Natur benachteiligten Labersäcken wie „Hiob-Durchfall-Menstrualtasse“ muss man Mitgefühl haben.
      Die müssen weiter ihre Vorurteile pflegen gegen angeblich männerhassende „Feministinnen“, weil sie so ihr mickriges Selbstwertgefühl aufpäppeln müssen.
      Und weil sie nie verwunden haben, dass sie von Mutti zu wenig gestillt wurden und deshalb Frauen hassen, denken sie, es ist umgekehrt genau so.

Comments are closed.