IG Metall: Die AfD ist in Siegburg nicht willkommen

Polizei rüstet zu AfD und Gegenkundgebungen

Siegburg – Für morgen Abend ruft die “Alternative für Deutschland” (AfD) zu einer Demonstration in der Innenstadt auf.

Photo by Metropolico.org
Photo by Metropolico.org

Man rechnet mit mehreren hundert Teilnehmern. Bei der Polizei gingen Anmeldungen zu Gegenkundgebungen ein, mit dabei, die örtlichen Vertreter der Gewerkschaften aus dem DGB:

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

„Die AfD hetzt nicht nur gegen Geflüchtete, sie gefährdet die Funktionsfähigkeit der Gesellschaft, weil sie auf marktradikale Lösungen, massive Steuersenkungen für Reiche und soziale Ausgrenzung setzt. Wir Gewerkschaften stehen für Gerechtigkeit, Solidarität und Integration! Die AfD scheint für Arbeitnehmende nichts übrig zu haben.“

Michael Korsmeier, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Bonn-Rhein-Sieg

Der Vorstand des DGB-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg ermutigt dazu, sich an den friedlichen Gegenprotesten am 18. Februar zu beteiligen.

Bernd Weede: „Wir unterstützen den Protest gegen die geplanten Aktivitäten der AfD in Siegburg.“

Die Polizei rechnet auf dieser Seite mit einer Gesamtteilnehmerzahl im vierstelligen Bereich. Man sei gut vorbereitet auf eventuelle Eskalationen, auch wenn es derzeit keine Hinweise auf geplante Störungen gebe.

Ob sich diese Hoffnungen in der derzeitig immer weiter aufgeheizten aggressiven Atmosphäre im politischen Diskurs erfüllen werden, wird sich morgen Abend zeigen. So recht dran glauben mag man aber wohl nicht, denn vorsorglich wurden auch Mannschaften der Bereitschaftspolizei angefordert – es liegt ein Hauch von Weimar über Siegburg.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6076 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Ich wundere mich, wie einzelne Gruppen ganzer Städte Meinungen zu vertreten glauben. Ich denke auch, dass eine nicht geringe Anzahl Mitglieder der IGM Mitglieder bei der AFD sind. Die kann ich nur auffordern aus der Gewerkschaft auszutreten.

Kommentare sind deaktiviert.