Sie lachte bei Martin Schulz Terror-Rede vor der Kamera – Weidel fordert Högl zum Rücktritt auf

Während einer Ansprache des Kanzlerkandidaten Martin Schulz machte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Eva Högl, durch sichtliche Teilnahmslosigkeit auf sich aufmerksam.

 

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Högl deshalb zum sofortigen Rücktritt auf:

Pressefoto Eva Högl

„Wer fröhlich in die Kamera winkt, während in Barcelona Menschen noch immer mit dem Tode ringen, der sollte kein verantwortungsvolles Amt im deutschen Bundestag bekleiden. Neben der gekünstelten und bedeutungsschweren Ansprache des SPD-Kanzlerkandidaten Schulz zeigt vor allem Högl, wie abgehoben Funktionäre der Regierungsparteien sind. Sie sollte die Konsequenzen ziehen. Wer solche Menschen in verantwortungsvolle Ämter gewählt hat, sollte seine Entscheidung anlässlich der kommenden Bundestagswahl noch einmal überdenken.“

Weidel schließt: „Insgesamt geben die Spitzen insbesondere von CDU und SPD ein trauriges Bild ab. Weder eine gefühlskalte Kanzlerin, die über solche Tragödien mit den immer gleichen Worthülsen hinweggeht, noch ein Schauspieler wie Schulz werden die Zukunft Deutschlands im Sinne der Bürger gestalten.“

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6437 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Liebe Frau Wiedel,

    sparen Sie sich doch die Mühe.
    Die spD ist ein durch und durch verlotterter Haufen.
    Er stinkt zumindest so.
    Der Politabschaum dieser Bananenrepublik.

  2. Ich möchte einmal generell wissen, ob es ein Gewissen
    gibt.
    Bei den SPD – Politikern und Wählern kann dieses
    Wort gar nicht mehr existieren !
    Diese Spezies ist so in Ihrer Ideologie vernarrt,
    wie der Moslem in seine 72 Jungfrauen !!!

  3. Die SPD besteht in den vorderen Reihen nur noch
    aus Lügnern und Volksverrätern.
    In den hinteren Reihen, aus Opportunisten und Dreckschweinen !
    … wieso SPD ? …. das gleiche gilt für die andere Schweinepartei !

Kommentare sind deaktiviert.