Sexueller Missbrauch in der Unterkunft – Haftbefehl gegen Asylbewerber erlassen

PASSAU. Wie erst am Mittwoch, 21.06.2017, bekannt wurde, wurde in einer Asylbewerberunterkunft in Ruhstorf a. d. Rott im Zeitraum zwischen Montag, 12.06.2017, bis Samstag, 17.06.2017, ein 14-jähriger Asylbewerber von einem 32-jährigen Asylbewerber in der Unterkunft sexuell missbraucht.

Symbolbild / Foto: albund / 123RF Lizenzfreie Bilder

Die Kripo Passau hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen übernommen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der 32-Jährige wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser bestätigte den von der Staatsanwaltschaft Passau beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der sexuellen Nötigung. Der Asylbewerber wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6133 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Der ist doch garantiert ein Psycho und kommt in ein Erhohlungsheim.
    Goldstücke dieser Couleur passen in keinen Knast. Wenn da rauskommt was er sich geleistet hat,
    kommt er da nicht mehr heil raus.

Kommentare sind deaktiviert.