Sexuelle Belästigungen auf der #Breminale: Ermittlungsstand der Polizei

taharrush

Bremen: Bislang hat die Polizei 24 Ermittlungsverfahren, überwiegend wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage, eingeleitet.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Weiterhin teilen die Ermittler mit:

“Von diesen Vorgängen sind schon einige zur weiteren rechtlichen Prüfung der Staatsanwaltschaft Bremen vorgelegt worden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es noch weitere Opfer gibt. Deshalb bittet die Polizei weiterhin Besucherinnen und Besucher, die auf der Breminale bedrängt wurden, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 in Verbindung zu setzen oder den Vorfall an einer Polizeiwache anzuzeigen.

Nicht zuletzt nach den Erfahrungen aus anderen Städten, hatte die Polizei Bremen vor der Veranstaltung auf die Möglichkeit solcher Taten hingewiesen und Präventionstipps veröffentlicht.

Zudem wurde die Veranstaltung durch mehr Polizisten als im Vorjahr begleitet, die Zusammenarbeit mit den Veranstaltern lief reibungslos. Die schnellen Meldungen der Opfer und die Präsenz der Polizei führten zu schnellen Identifizierungen und vorläufigen Festnahmen mutmaßlicher Täter auf der Breminale.”

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6100 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.