Sexuelle Belästigung im Regionalexpress

Beamtensprech: Ein Mann (57) fasste am Montagmorgen (06. November) um 9.15 Uhr in dem Regionalexpress 4 von Aachen nach Dortmund einer Frau (24) an den Oberschenkel. Ein Zugbegleiter half ihr und hielt den Mann fest, bis die Bundespolizei ihn am Düsseldorfer Hauptbahnhof übernahm.

Der 57-jährige Türke bestieg am Bahnhof Mönchengladbach Rheydt den RE 4 und setzte sich neben die junge Deutsche. Er fragte sie auf französisch nach einer Zugverbindung und legte seine Hand auf ihren Oberschenkel ab. Die 24-Jährige war irritiert und gab ihm mehrmals zu verstehen, dass sie kein französisch verstehe. Der Mann ließ allerdings nicht von ihr ab, berührte ihr Knie und fuhr mit seiner Hand ihren Oberschenkel hoch in Richtung Genitalbereich. Sie schlug die Hand weg und konnte somit Weiteres verhindern. Daraufhin stand der Mann auf und nahm einen anderen Platz ein.

Nach längerem Überlegen berichtete die Geschädigte einem Zugbegleiter den Vorfall und bat ihn um Hilfe. Dieser informierte die Bundespolizei, hielt den Tatverdächtigen fest und übergab ihn am Düsseldorfer Hauptbahnhof den Beamten. Der türkische Staatsangehörige wurde zwecks Personalienfeststellung zur Dienststelle gebracht.

Die Bundespolizei leitete wegen der sexuellen Belästigung ein Strafverfahren ein.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5969 Artikel

Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. und taeglich gruesst das murmeltier…..

    ach, sorry…. der ATOMPHYSIKER……

    es reicht, denke ich….

  2. So zynisch es klingen mag aber Joggerin sind eben einfache Opfer. Weil sie eben oft auf schlecht beleuchtenden Wegen unterwegs sind und am Ende ihres Laufes schon ziemlich ausgepowert sind.

    Erfahrene Jäger jagen eben nicht, sie lauern. Das im Regionalexpress ist einfach eine völlig neue Qualität . Dazu kommt, dass mittlerweile alle Grenzen zu fallen scheinen und sich schon auf Youtube islamistische Prediger finden, die sogar Ehe und Geschlechtsverkehr mit der eigenen Tochter legitimieren wollen.

    https://www.helalbeauty.de/index.php/2017/11/05/inzucht-islam/

    Armes Deutschland.

    • +annabell froehlich:

      so sorry, aber die frau war wohl kaum im RE zum joggen….
      wo liest du, dass es eine „joggerin“ war?

      der RE war auch sicher nicht „schlecht beleiuchtet“…

      es war eine junge frau in einem zug….

      ansonsten hast du natuerlich recht, was joggerinnen betrifft…

      have a great day

Kommentare sind deaktiviert.