Sexualdelikt in Kassel: Polizei fahndet nach dunkelhäutigen Tätern

Kassel: Am gestrigen Montagmittag belästigten zwei bislang unbekannte Männer eine 35-Jährige im Ahnepark in Vellmar, die in der Unterführung in Richtung der Nordstraße/ Alte Hauptstraße unterwegs war. Diese drückten die Frau an die Wand und fassten sie unsittlich an. Nun fahndet die Kasseler Polizei nach den beiden dunkelhäutigen Männern. Zeugen, insbesondere ein älterer Mann mit Hund, der die Täter durch sein couragiertes Einschreiten vertrieb, werden gebeten sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Die 35-Jährige war gegen 13:15 Uhr zu Fuß durch den Ahnepark gegangen. Kurz vor der Nordstraße/ Alte Hauptstraße ging sie durch eine Unterführung, als sie sofort von einem ihr entgegen kommenden Mann an die Betonwand gedrückt worden war. Kurz danach kam noch ein zweiter Mann hinzu und versuchte gemeinsam mit der ersten männlichen Person die Oberbekleidung der Frau zu öffnen. Während der Tat sagten die Täter lediglich das Wort „Ausziehen“ zu der 35-Jährigen. Kurz darauf kam ein älterer Mann mit seinem Hund am Anfang der Unterführung vorbei. Als er die Situation sah, erhob er drohend seinen Regenschirm und schrie in Richtung der Männer die Worte „Macht euch vom Acker“. Daraufhin ließen die Unbekannten von der Frau ab und rannten in Richtung Nordstraße davon. Auch der ältere Herr ging im Anschluss weiter, nachdem er sah, dass die Täter weggerannt waren. Die Täter konnten von der 35-Jährigen wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 (kam von vorne): Dunkelhäutig, circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlanke Gestalt, braune Augen mit schwarzen Augenbrauen. Er war komplett schwarz gekleidet, trug schwarze Handschuhe (festes Material) und eine schwarze Mütze, die er tief ins Gesicht gezogen hatte.

Täter 2 (kam von hinten): Dunkelhäutig, ebenfalls 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 m groß, braune Augen und stämmiger als Täter 1. Er war ebenfalls komplett dunkel gekleidet, trug schwarze Stoffhandschuhe und eine schwarze Mütze, die er tief ins Gesicht gezogen hatte. Bei der Jacke könnte es sich um eine schwarze, ballonseidene Trainingsjacke gehandelt haben.

Nun erhoffen sich die Ermittler des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariats 12 der Kripo Kassel, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Insbesondere bitten sie den älteren Mann mit dem Hund sich zu melden. Hinweise werden unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6423 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Ich wette das sind Beobachtungsfehler in der dunklen Jahreszeit.
    Es kann doch nicht sein, dass nicht ein einziger Weisser deutsche Frauen vergewaltigt sondern immer nur Neger oder Sandnigger ?
    Im Dunklen sind nämlich alle Kater grau.

  2. Solange keiner offiziell nachfragt wieso die Subsaharadiären plötzlich alle hier sind (auf welchem Landweg und wieviele?), ist alles in Bester Ordnung. Ist die erste Million schon voll?

  3. Deutschland ist BUNT !

    • Wesel: Mordversuch – Weil eine Syrerin kein Kopftuch mehr trägt, eskaliert ein Streit, ihr Freund wird dabei durch einen Stich in den Bauch lebensgefährlich verletzt – Syrer und Libanese als Tatverdächtige festgenommen
    • Malsch – 18-Jähriger nach Messerangriff in Haft – Polizeibekannter Afghanischer Flüchtling rammt im Streit einem Mitbewohner ein Küchenmesser in den Oberschenkel
    • Berlin: Grausamer Mordversuch: Afghane stößt ein 17-jähriges Mädchen in die Havel, springt hinterher und will sie unter Wasser drücken – es soll sich um eine Beziehungstat handeln
    • Tuttlingen: Versuchter Totschlag: Pakistaner (17,19) stechen bei einer Massenschlägerei am Zentralen Omnibusbahnhof auf einen jungen Syrer ein – zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft
    • Frankfurt – Mehrfach vorbestrafter Äthiopier als mutmaßlicher Mörder seines Zimmergenossen steht von Dienstag an vor dem Landgericht Frankfurt. Mitbewohner im Schlaf mit Eisenstange erschlagen

    http://tagebuch-ht.weebly.com/03.html

Kommentare sind deaktiviert.