#Sexmob am Weiberdonnerstag – drei Täter bisher „ermittelt“

In der Moselgemeinde Veldenz sollen am Altweiberdonnerstag mehrere Mädchen und Frauen von fünf jungen Männern bedrängt und geschlagen worden sein.

Eine 18-Jährige erstattete Anzeige. Während einer Veranstaltung sei sie mit zwei männlichen Begleitern nach draußen gegangen, als ihnen auf der Straße fünf junge Männer entgegen kamen. Einer der Männer habe sie am Arm gepackt und zu sich herangezogen und bedrängt.

Ein Begleiter wurde von den Tätern niedergeschlagen, weil er die 18-Jährige schützen wollte.

In Veldenz meldeten sich später weitere Mädchen bei der Polizei, die am Nachmittag von der gleichen Gruppe in ähnlicher Weise belästigt und bedrängt worden waren.

Insgesamt berichtet die Polizei von fünf jungen Frauen und Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren als Opfer sexueller Belästigung und Schlägen, sowie von einen 19-jährigen Mann und einen 15-jährigen Jugendlichen, die von den Tätern verletzt worden sein sollen.

Durch sofort eingeleitete Fahndung konnten drei junge Männer aus Afghanistan im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ermittelt werden, die in der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues leben. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet.

Nach zwei weiteren Tätern wird noch gefahndet.

Ein sogenanntes „Karnevalsverbot“ für die ermittelten Gefährder wurde offenbar nicht erlassen…

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5958 Artikel

Frisch aus der Redaktion