Fickileaks: Sex-Attacken schocken Österreich – steckt die FPÖ dahinter?

Die deutsche Politelite ist noch geschockt und schäumt über vor Wut über das Ergebnis der Wahl zum Bundespräsidenten, da gießen ausgerechnet die Zankäpfel der verfeindeten politischen Lager selbst noch zusätzliches Öl ins Feuer.

Drei Afghanen sollen sich über Facebook und Whatsapp zu einer Gruppenvergewaltigung verabredet haben. Ihr Opfer fanden sie auf einer öffentlichen Toilette im Wiener Prater. Sie öffneten die verschlossene Tür mit einer Münze und vergewaltigten die türkischstämmige Studentin brutal. Möglicherweise aber kommen die jugendlichen Flüchtlinge straffrei davon.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Von diesen und ähnlichen Fällen berichtet OE24.at ausführlich.

Ganz Österreich ist geschockt von dieser Kölniade.

Qui bono? Wer profitiert davon? Das fragt der Verschwörungstheoretiker. Natürlich die Rechtspopulisten, wer sonst? Also stecken die auch dahinter.

strache photo
HC Strache – FPÖ – arbeitet er für den Mossad? Photo by Metropolico.org

Da diese Meldungen nicht frei erfunden sind, sondern auf Tatsachen beruhen und die Täter auch keine als Flüchtlinge verkleideten FPÖ Anhänger waren, wird es schwer, eine direkte Verbindung zu Norbert Hofer und HC Strache nachzuweisen. Aber die müssen einfach damit zu tun haben, weil sie sich so die fehlenden 15 Prozent für Hofer bei der Stichwahl gegen seinen grünen Widersacher sichern wollen. Diesen Typen ist doch jedes Mittel recht.

StichwahlWahrscheinlich handeln die Gruppenvergewaltiger im Auftrag von Mossad und CIA. Die Anweisungen kommen über eine als Online-Koran getarnte Gehirnwäsche-App durch das iPhone und schon stehen die kleinen MK-Ultras stramm und suchen sich ein wehrloses Opfer.

Hinterher wissen sie nicht mehr, was sie getan haben, wie auch in diesen Fällen. Also ein klares Indiz dafür, dass sie gegen ihren Willen manipuliert worden sind. Die Geheimdienste verfolgen natürlich über die Apps die Sexattacken und löschen diese nach den Attentaten per Fernzugriff. Zuvor werden die armen Typen noch geblitzdingst wie bei Men in Black.

Natürlich stecken CIA und Mossad auch hinter allen rechtspopulistischen Parteien in der EU. Sie gehen dabei so geschickt vor, dass nicht mal Putin dahinter kommt und sogar den Front National in Frankreich unterstützt.

Die Spitzen der Parteien aber wissen, mit wem sie sich eingelassen haben und wie sie die Gunst der Stunde nach solchen Vorkommnissen für ihre Zwecke auszunutzen haben.

Wenn es Sigmar Gabriel ernst damit meint, die Wahl von Hofer verhindern zu wollen, dann sollte er hinter dem Rücken der Kanzlerin Kontakt zu Edward Snowden aufnehmen und sämtliche Dokumente bei Fickileaks veröffentlichen, die eindeutig belegen, welch gigantischer Schwindel der Öffentlichkeit präsentiert wurde – Hauptsache er verrät dabei nicht versehentlich, dass Merkel hinter Fukushima steckt, um eine Begründung für die von langer Hand geplante Energiewende zu haben.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6171 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Es ist eine Sache aller betroffenen Voelker Europas, und bedarf einervgemeinsamen Tat, diese kultur-unfaehigen Moslemhorden aus der Heimat Europa wieder hinaus zu werfen.

Kommentare sind deaktiviert.