Sensation: Bundestag beschließt überraschend drastische Kürzung der Mandatsbezüge

Berlin: Die Sensation ist perfekt, das gab es noch in keiner Demokratie. Einstimmig haben die Abgeordneten im Zuge der zu erwartenden Währungskrise ihre Mandatsbezüge drastisch gekürzt. 

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

„Wir wollen ein Zeichen setzen und Vorbildfunktion ausüben“, kommentierte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Beschluss. „Es gibt Zeiten, da muss man den Realitäten ins Auge blicken und drastische Einschnitte vornehmen. Daher werden künftig nicht nur alle Abgeordneten, sondern auch die Regierungsmitglieder einheitlich entlohnt.“

Die neue deutsche Bescheidenheit tritt ab dem nächsten Monat in Kraft. Jeder Volksvertreter erhält dann mit 33 Silberlingen genau das, was er wirklich verdient hat.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6532 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Zitat: „Wir wollen ein Zeichen setzen und Vorbildfunktion ausüben“

    Die verarsche hört einfach nicht auf ! Diese Polit-Darsteller bekommen doch ihre Aufmerksamkeiten von den Wirtschaftsbonzen und das nicht zu Knapp, daher können die ja so großzügig auf Kürzungen eingehen, denn verhungern werden die vollgefressenen Minusmenschen nicht, zumal die unrechtmäßige Bundestagswahl ansteht !
    Alles mal wieder nur Blendwerk um die MSM verseuchten Menschen ruhig zustellen.

  2. Lockez, das Ganze wurde als Rubrick Satire gepostet. Es also als Veralberung anzusehen ist gar nicht so falsch. ;)

    Oder glaubst du wirklich, dass die Politiker ihre Bezüge verringern und das dann auch noch auf 33 Silberlinge?

Kommentare sind deaktiviert.