Seit November im Knast: Der Honigmann entzweit die Gemüter

Wie auf einem privaten Blog zu erfahren war, hat der als „Honigmann“ bekannte Blogger Ernst Köwing inzwischen seine Haftstrafe angetreten. Das Urteil war bereits im März 2017 rechtskräftig geworden, zur Last wurde ihm „Holocaustleugnung“ gelegt. Es war bereits das zweite Verfahren, beim ersten Mal – 2013 – kam der Honigmann mit einer Bewährungsstrafe davon. In beiden Fällen ging es nicht um von Köwing verfasste Artikel, sondern Texte bzw. Kommentare von Lesern, die beanstandet wurden. Im Deutschland von Maas und Merkel gilt das offenbar als eine schwerere Straftat als Handtaschenraub an alten wehrlosen Seniorinnen u.ä.

Der Honigmann muss wegen Holocaustleugung in den Knast

Köwing soll zunächst versucht haben, durch ärztliche Atteste Haftverschonung zu erwirken, andere Gerüchte besagten, er habe sich ins Ausland abgesetzt. Wie dem auch sei, im November hat der mittlerweile über 70 Jahre alte Honigmann seine Haftstrafe in der JVA Oldenburg angetreten.

Auf den Fall wurde auch der ehemalige Pi-Autor Michael Mannheimer aufmerksam und übt heftige Kritik an Pi-News.

Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger gemeinsam bei einer Kundgebung – Foto: O24

„PI ERWÄHNT DIESEN FALL MIT KEINEM WORT! […] Es gibt bei PI offenbar Islamkritiker erster, zweiter und dritter Klasse.“

Stürzenberger sei ein Islamkritiker erster Klasse und habe seinen Freispruch in zweiter Instanz weniger der „Gerechtigkeit“ zu verdanken, sondern der breiten Öffentlichkeit durch Berichterstattung vieler Blogs und alternativer Nachrichtenmagazine, so dass sogar die ausländische Presse aufmerksam wurde. Dieser Druck habe das Gericht letztendlich zu seiner Entscheidung bewogen.

Stürzenberger freigesprochen

Mannheimer alias Merkle berichtet, auf Pi habe man ihn entfernt, da seine Sprache „härter geworden sei“, gleichzeitig aber habe man Texte von Akif Pirincci verbreitet, die doch um einiges unflätiger seien, als die seinen. Hinter seinem Rücken soll Stürzenberger verbreitet haben, Mannheimer stünde der „neonazistischen Szene“ nahe, er habe auch Emails u.ä. Belege dafür, so Merkle. Und weiter: „Zu den Islamkritikern dritter Klasse zählt der Betreiber des Blogs „Der Honigmann sagt“. Diese Islamkritiker sind PI keines Wortes wert, selbst wenn sie unschuldig – wie bei eben diesem Betreiber geschehen – ins Gefängnis gesteckt werden.“

Selbst wenn Ernst Köwing, so heißt der Betreiber (ich kenne ihn nicht und habe nur ab und zu in seinen Blog geschaut) , schuldig oder teilschuldig gewesen wäre, wäre dies allemal ein Grund, den Vorhang unserer Staatsjustiz zu lüften, um dem Leser einen Einblick in die zunehmende Verfolgung von Meinungsfreiheit zu liefern, die in Deutschland bereits historische Ausmaße wie im Dritten Reich oder unter Ulbricht und Honecker angenommen hat.

Zum Zerwürfnis sei es auch gekommen, weil Mannheimer schon vor Jahren über mittlerweile nicht mehr nur als Verschwörungstheorie geltende Pläne des politischen Establishments zur Islamisierung Deutschlands berichtet habe. Stürzenberger habe dies vehement abgestritten und erwidert, „die Regierung wäre nur noch nicht richtig über den Islam und dessen Gefährlichkeit aufgeklärt“.

Den eventuellen Verdacht, er würde Holocaustleugner unterstützen, weist Mannheimer schon im voraus von sich:

Wenn in diesem Artikel ein Stürzenberger eine Unterstützung meinerseits eines „Holocaust-Leugners“ konstruieren sollte, dann mag er es tun. Er soll aber wissen, dass dies eine erneute infame Intrige gegen mich ist.In keinem einzigen meiner bislang annähernd 5000 Artikel habe ich auch nur den Satz der Leugnung des Holocausts von mir gegeben – auch wenn namhafte Historiker die Zahl der 6 Millionen dort ermordeten Juden mittlerweile auf 1 Millionen zurückgedreht haben.

Für die Aussage im letzten Satz beruft sich Mannheimer auf mehrere Quellen, u.a Wikipedia, den Spiegel und den umstrittenen Politologen Fritjof Meyer, der für seine Forschungsergebnisse heftig kritisiert und mehrfach wegen des Verdachts der Holocaustleugnung angezeigt wurde. Alle Ermittlungen wurden jedoch eingestellt. Dass man nun ausgerechnet auf Pi-News vor solchen Themen zurückscheut, ärgert Mannheimer, dürfte aber aufgrund der pro-amerikanisch/israelischen Leitlinien von Pi und der absurden Anklage gegen Stürzenberger etwas plausibler erscheinen.

Offenbar gibt es aber nicht nur „Islamkritiker erster, zweiter und dritter Klasse“, sondern auch der Holocaustleugnung Verdächtigem, die von der Justiz geschont werden. Was Zündel, Mahler und Haverbeck teuer zu stehen kam, sieht man Islamisten nur allzu häufig nach.

Facebook: Keine Probleme mit Holocaustleugnung

Holocaust auf Facebook anzweifeln kann teuer werden, außer …

 

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6424 Artikel
Frisch aus der Redaktion

13 Kommentare

  1. Das sieht man an den vielen PEGIDA-Reden vom Herrn Stürzenberger ganz genau. Die bekannte Islamkritik. Ja aber Gesellschafts/Politik/System-Kritik Nein. Nichts.
    .
    Herr Mannheimer hat noch nie bei PEGIDA gesprochen. Auch bei COMPACT wird Herr Mannheimer negiert. Tja, warum wohl ??

  2. 1. Herr Mannheimer hat Verdienste bei der Kritik am Islam und herrschenden BRD-Mißständen, ist aber persönlich und politisch auch kein Säulenheiliger, sondern hat auch seine Schwächen und Fehler.

    Wie mit der völlig überzogenen, real oft lügenhaften Hetze gegen alles und alle Linke, wie mit der spinnerten These von der „Primärinfektion Sozialismus“, wo es primär eine -so der linken Strömung und echt-linken Position nicht unterstellbare- Verheerung durch wertevernichtende Dekadenz und bewußten Nationalverrat breitester Schichten in Volk, Gesellschaft und Politiksphäre ist, wie mit der faktenfern-dümmlichen und böse-hinterfotzigen Sündenbockthese, die kapital-bösen 68er und Linken hätten übermächtig ein zuvor intaktes Volk (warum hat dieses nur alles mit sich machen lassen seit 1975??) und Land quasi gegen deren Willen umkrempeln können usw..

    2. Auch sein Benehmen gegenüber Kritikern ist nicht immer von der feinsten demokratischen Art gewesen!! Er hält sich mittlerweile in Selbstüberschätzung für eine große Figur und meint, mit Gegnern von oben herab umspringen zu dürfen ganz so, wie er es hier anderen und sonst gegen das Regime und Mainstream-Milieu vorwirft. Siehe:

    https://conservo.wordpress.com/2017/12/26/gefaehrliche-fuehrerin-selbst-der-spiegel-will-nun-ein-ende-der-merkel-aera/#comment-11434
    „Gefährliche Führerin“ – Selbst der SPIEGEL will nun ein Ende der Merkel-Ära Von Michael Mannheimer *) Veröffentlicht am 26. Dezember 2017 von conservo (www.conservo.wordpress.com)
    info68 schreibt: 27. Dezember 2017 um 14:36

    2. Das Thema Judentum und Holocaust ist rechtlich höchst gefährlich (ich z.B. hatte deswegen seit 1992 schon 4 Verfahren!), deswegen meiden dies gewisse Autoren und Gruppen, was man ihnen nicht so übelnehmen darf und kann, denn wer hat schon gerne öffentliche Vorführung, Hetze bis Vefahren und Haft??!

    Es gibt unterhalb der Strafbarkeit aber genug Ansatzpunkte und erlaubte Stellungnahmen zum Thema NS und Judenmord, man darf nur die offizielle Tabu-Version (geschützt wie einst die religiösen Dogmen) nicht offen negieren; allerdings darf man das laut OLG Frankfurt vom Anfang 2017 (daher Freispruch für mich!!) sehr wohl in Privatbriefen, da diese keine strafbare Öffentlichkeit seien, laut Urteil auch privat an politische Aktivisten, sogar an Schulklassen!!

    Damit muß man sich begnügen, denn die Staatsanwaltschaften sind gemäß dem -in jedem Staat, Regime herrschenden- Legalitätsprinzip verpflichtet, sofort einzugreifen. Wer da in der Justiz nicht spurt, bekommt (siehe einst den Mannheimer Amtsrichter Orlet) sofort die Hetze, Verfolgung der gewissen Kreise zu spüren und die Repression des Regimes!!

    https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-Beleidigung-der-IG-Metall-kostet-2100-Euro-_arid,1105548.html

    • Ich sehe doch auch was hier in ganz Deutschland seit 1989/90 abgeht….
      Dieser rote Spuk gewinnt seit Jahrzehnten immer mehr Einfluss! Dutschke und seine Bande, dann RAF war der Startschuß !! Egal ob NS/Leninismus/Stalinismus/Kommunismus/ Maoismus/Trotzkismus… etc
      .
      Es reicht! Mannheimer benennt genau das! Und das ist gut so.

      • Genau so ist es. Die Roten sind die Ausbeuter der Arbeiterklasse durch ihre raubmäßige Umverteilung, Stalin wurde ja auch der rote Zar genannt. Dadurch dass Lenin die Parteibonzen zur Avantgarde erklärte, hat er einen neuen adeligen Stand geschaffen, den roten Adel, z.B. in Wandlitz!

  3. Nach dem den Deutschen von den Alliierten uwangsweise übergestülpten Siegerrecht ist es unabdingbar, die Schuld der Nazis so darzustellen, dass Deutschland für immer aus der Gemeinschaft der Völker ausgeschlossen bleibt.
    Deshalb auch die nach wie vor in den moslemdominierten UN propagierte Feindstaatenklausel.
    Würde gleiches Recht in VSA oder anderen Staaten praktiziert, säße die halbe zivilisierte Welt in Knast.
    Die haben alle eine tierische Angst vor Deutschland und seinem Volk.
    Deshalbn wird jetzt auch umgevolkt. So wie Deutsche die Nazis an die Macht gebracht haben tun das heutige Politverbrecher wieder. Mit den Stimmen von 87 % des Volkes in „freien Wahlen“.

  4. 1. Die Schuld und Verbrechen (monströs und einmalig in der ganzen deutschen Geschichte!) der unkultiviert-verrohten Braun-Nazis unter der (heute so unmöglichen) Ekelfigur Hitler sind Fakt und eine ewige Groß-Schande für Volk und Land, auch wenn es da etliche fragwürdige Ergänzungen seit 1945 gab!! Was die NS-Fans und -Apologeten, unaufrichtig wie ihre Gegner, dann dazu verleitet zu behaupten, alles gegen Hitler sei Lüge und Verbrechen habe es kaum bis nicht gegeben!

    2. Die ROTEN, GRÜNroten und die (bis in die 70er machtlosen!) Übel-68er haben hier seit 1970 mitnichten eine Diktatur errichten können, auch heute ist es keine Diktatur, wie es gewisse ihrer Beschimpfer dreist hinstellen unter wissensarmer oder gezielter Auslassung anderer Faktoren des Übel-Prozesses; denn sie konnten nicht wie in der DDR die KPD/SED seit den 40ern diktatorisch über Volk und Land in Vergewaltigung herfallen, sondern es wurde alles, was sich seit 1975 verschlechterte (das heutige damals schier unvorstellbar!!) ganz demokratisch-frei, korrekt-legal abgesegnet per freien Wahlen vom deutschen Volk als BRD-Wahlpöbel, keiner wurde z.B. je gezwungen, die Hauptübelgruppen GRÜN und PDS anzukreuzen, welche sogar in vielen Regierungen seit 1990 sitzen.

    Und beigetragen haben auch dazu die vielen Nichtwähler, die real per Duldung die Wahlresultate mittragen; wenn z.B. in Ffm. oft bis 60% der Kommunalwahl fernbleiben, dann braucht sich keiner über die Folgen zu wundern wie Dominanz von GRÜN (1. Amtshandlung 1990: Beschlagnahme eines Hauses für Asylanten!) mit den Übelsttypen Cohn-Bandit (1.Amtshandlung als Muku-Dezernent 1990: Den 17.Juni zum Tag der Vielfalt auszurufen mit einem städtisch finanzierten Multikulti-Fest) und Fischer und deren Verbündeten wie SPD, PDS und zuletzt jahrelang die CDU.

    Und dort gab es seit 1990 mit der BFF eine drriös-kompetente bürgerlich-patriotische Alternative, welche aber von der durch Petry-Pretzell als Hauptwählerschaft ausgerufenen Mittelschicht nicht angenommen wurde, sondern bei 1 bis 3% rumkümmerte, die AfD dann zuletzt 10%; alles in einer (ähnlich in anderen BRD-Großstädten) der von Überfremdung und Mißständen mit am stärksten betroffenen Stadt!! Ja, wer sein Land so verkommen läßt, der darf sich dann über die Folgen nicht beschweren, und das sollten die Oppositionellen dann auch so annehmen, nicht auf falsche Ursachen und Täter schieben.

    Es ist ganz einfach: Ein Volk, das solche Politiker und Zustände nicht will, wie es die Minderheiten-Blogs der Patrioten und Konservativen ständig anklagen und sich dabei oft fälschlich für das Volk halten, muß nur anders wählen, wenn es was anderes an Personal und Verhältnissen im Lande will. Das ist aber nicht geschehen, was die gewissen patriotischen Kritikaster, die auch in so einer Art Parallelgesellschaft leben, mal annehmen müssen, ob es wohltut oder nicht!

    3. Entscheidend ist letztlich primär die Realpolitik und das, was Einzelne und Gruppen dazu beitragen. Ich habe seit 1990 viele Kontakte gehabt zu kleinen Gruppen, Autoren, Aktivisten, Publikationen, alle verdienstvoll sich bemühend und sehr begrenzt öffentlich wirksam, aber realpolitsch fast wirkungslos. Da da übersieht man im eifrigen Betrieb des Submilieus dann zwischenzeitlich gerne, wie isoliert man im Volke, in der Mio.-Wählerschaft doch ist, was man dann an jedem Wahltag wieder brutal ins Gesicht geschleudert bekommt. (Wäre ich nicht so eine Art Politikjunkie, wäre ich auch schon längst ausgestiegen!!)

    Die Mehrheit in den patriotischen Blogs ist eben nicht die Mehrheit in einem politsch nach seinen Real-Früchten politisch so unfähigen wie asozial agierenden Volk, so bitter es auch ist, das zu realiisieren. Dummheit, Dumpfheit, Feigheit, Opportunismus, Korruptheit, Werteverrat, das haben Millionen mitgemacht seit 1975 und per Wahlen ewig zu 70-90% mit Zustimmung versehen. Das dümmliche Geheule gegen ach so übermächtige 68er und Rote verfehlt die Realitäten, ändert daran NULL!!

    PS.
    Und ohne nun (hatte viele gute Beziehungen zu Menschen anderer Völker und Rassen) Rassist zu sein, aber doch völkisch europäisch orientiert, schmerzt es einen doch bis in die Trostlosigkeit, wenn man heute eine ehemalige Schülerin (50 Jahre alt) sieht mit einer mulattischen Tochter von einem bunten US-Bürger, wenn man gestern in der FNP-Lokal liest unter Prominenz, daß die Tochter aus erster Ehe des früheren Fußball-Stars Andi Möller einen bekannten türkischen Regional-Fußballer heiratete. Dieses Volk ist polit-mental schwer gestört (bis in Teile seiner Oppositionskreise) bis verkommen, es hat in weiten Teilen kein National- und Werte-Bewußtsein mehr. Und die ermordete Mia (echt deutsch oder auch migrantisch??!) in Kandeln litt auch an Verirrung, sich mit einem dubiosen Orientalen einzulassen, auch wenn sie vom Ende nichts ahnen konnte.

    • Die Roten, Dunkelroten und Grünen sind durch die Institutionen gewandert und haben gleichzeitig die Medienhoheit erworben. Dank der FDGO und den Gesetzen. Klar das das dann Wirkung zeigt! Speziel nach 1989 sind dunkelrote/ostgrüne Kader überall eingesickert.

      Das deutsche Volk als solches ist massiv verblödet worden und wählt deshalb so!

  5. 68 er begreifen offenbar extrem langsam.
    Hier zum Auswendiglernen:

    Ich bin nach 1945 geboren
    Ich schulde der Welt einen Scheiß.
    Und USrael gleich garnichts !“

    Ist jetzt der Groschen bei Ihnen gefallen ?

  6. 1. Ich (seit 1992 7x verfolgt vom BRD-Regime und seiner Justiz wegen abweichender Auffassungen, Texte zu Geschichte und Mißständen) habe nicht den Schuldkult verkündet und dessen Befolgung verlangt, aber ich lasse mich von niemandem abhalten, das Negative und Verbrecherische des unseligen Drecks-Hitlerismus vorzutragen, anzuklagen!!

    2. Es bleibt dabei, ob es nun auch hier einigen so nicht gefällt, sie es nicht annehmen wollen: Die Politik ist Wille des Volkes, jeder ist für seine Handlungen selbst verantwortlich und der Informations- und Wissensstand ist längst ausreichend trotz der bekannten Beschränkungen, um das Heutige angemessen, faktennah beurteilen zu können. Und wenn das Volk was anderes will, kann es das -siehe zuletzt Ungarn, Polen- sehr wohl per demokratisch-freien Wahlen (in China wären viele froh, sowas zu haben!) auch durchziehen!! 100% ideale, puristisch gesehen korrekte Verhältnisse hat es nie gegeben, wird es nie geben.

    3. Nein, wer mit den Dumpf-Wählern des Volks-Durchschnitts öfters mal zu Politik und Wahlen sprach, ist -es gibt dazu genug ähnlich klingende Beiträge frustierter Patrioten in anderen blogs- entsetzt über soviel politische Dummheit bis offene Asozialität, oft mit einer selbstverliebten Abwehrhaltung gegen anderslautende Informationen und Positionen.

    Brutal gesprochen, kann man (und ich kenne genug, auch im CDU-Mllieu, die selbst dem Scheusal Merkel nicht die Rote Karte zeigen!) später gar nicht so viele bestrafen (um 2/3 des Volkes), welche sich schuldig gemacht haben. Wäre er Einzelbürger, wäre der BRD-Wahlpöbel (das, was heute das einstmals immerhin noch tüchtige, wertenahe, lebenskräftige deutsche Volk leider ist!) längst schuldig und angeklagt wegen wissentlicher Duldung, unterlassener Hilfeleistung, reales Mittun, Mit-Tätertum durch aufreizende Duldung (weil sie zu 90% die dafür schuldigen Parteien ewig wählen!) zu der heutigen Extrem-Kriminalität, hohe Strafen inclusive.

    4. Und die Unterwanderung der Institutionen (vorwiegend durch Beihilfe von SPD-Politikern und -Aktivsiten seit 1970, etwa das Einsickern der DKP-Leute in den DGB bis zur heutgen Dominanz) war auch nur möglich, weil das Volk, egal ob dumm oder asozial desinteressiert, solche Parteien ewig wählte, die das duldeten und förderten. Etwa schon in den 70ern mit dem Kultursenator Hassemer in Berlin, der abstrakte (bis abartige) Kunst in den öffentlichen Raum stellen ließ, damit sich das ach so rückständige, noch natürlich abwehrend fühlende, noch mental gesunde Volk gefälligst daran gewöhnen solle!!

    • Also kurz gefasst lautet Ihre Aussage: „Das Volk ist selbst schuld in einer Volksherrschaft!“ Eigentlich stimmt das auch, aber ich traue den Wahlen schon lange nicht mehr!

Kommentare sind deaktiviert.