Schwesig fordert besseren Schutz von Kindern in Flüchtlingsheimen

In Wiesbaden erneut hunderte Asylanten illegal abgetaucht

schwesig photo
Photo by blu-news.org

Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) fordert, den Schutz von Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsheimen zu verbessern.

“Wir müssen sicherstellen, dass Mindeststandards zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellen Übergriffen und Gewalt in den Erstaufnahmeeinrichtungen beachtet werden”, sagte Schwesig dem Berliner “Tagesspiegel” vor dem Weltkindertag am Sonntag.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ob es auch zu Maßnahmen kommt, die Wirkung zeigen, oder aber ob es wie gewohnt bei Forderungen bleibt, die medienwirksam verbreitet werden, wenn mal wieder ein besonderes Datum ansteht wie der Weltkindertag, darüber muss man doch bei dem hirn-, herz- und kopflosen Handeln der “Regierenden” nicht mehr spekulieren.

Besonders die Vorfälle in Giessen wurden auch von der ausländischen Presse mit Erstaunen aufgenommen – in den Niederlanden zeigte man recht wenig Verständnis für den laschen Umgang der Behörden und berichtete über eine intern verhängte Nachrichtensperre zur Thematik.

Erst am Freitag wurde in Dresden eine Frau Opfer eines Vergewaltigers – Täter war ein marokkanischer Asylbewerber.

Es ist an der Zeit, sich ehrlich und tabulos mit den Hintergründen und Ursachen zu beschäftigen – und auf die politisch korrekte Verschleierung solcher Taten zu verzichten.

In Wiesbaden sind erneut von 450 erwarteten “Flüchtlingen” gut die Hälfte nach der Ankunft einfach untergetaucht – niemand weiss, wo sie geblieben sind.

Wen wundert es, wenn so mancher verängstigte Bürger sagt: “Vielleicht lauert der ein oder andere davon schon im nächsten Gebüsch…?” 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6133 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Schwesig fordert – Was ist sie nun Ministerin oder Aktivistin? Wenn einer die Macht hat Kinder zu schützen dann doch wohl die Ministerin. Heute ist Weltkindertag und die zuständige Ministerin glänzt mit Forderungen – führt sie Selbstgespräche, steht sie vorm Spiegel und fragt sich wer ist die Schönste im ganzen Land? Ach, Manuela komm aus dem Quark und mach deine Hausaufgabe.

Kommentare sind deaktiviert.