Schwerin: Brutaler Messerangriff von Arabern, weil Mann einen Hund dabei hatte

Schwerin: Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurde ein 29-jähriger Mann von vier arabisch aussehenden Männern angegriffen.

In der Hamburger Allee “sprachen” die Täter ihn zunächst auf seinen Hund an. Der Tierhalter schützte seinen Hund und stellte sich vor ihn. Einer der brutalen Täter griff ihn mit einem Messer an, während die anderen auf ihn eintraten und prügelten. Wegen mehrerer Schnittwunden wurde das Opfer in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Täter konnten nach der brutalen Attacke entkommen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Von einem der Täter liegt eine Beschreibung vor:

– Größe: ca. 175 cm
– Gestalt: schlank, sportlich
– scheinbares Alter: ca. 25 Jahre
– Haare: schwarz, normaler Haarschnitt
– Bekleidung: längere braune Jacke, blaue Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich an die Polizei zu wenden. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Rufnummer 0385 – 51801560 entgegen.


Wieso in diesem Fall nicht der Staatsschutz ermittelt, weil es sich “eventuell” um eine religiös motivierte Tat handelt, entzieht sich unserer Kenntnis.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6100 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Wird dringend zeit für SelbstJustiz da die Politik der Staatschutz Regierung eh nicht helfen werden. Ich kann nur an unsere Heimische Bürger apelieren. Werd euch endlich lasst euch nichts mehr gefallen wielange wollt ihr tatenlos zusehen. Unsere Heimat und unsere Kultur. Wir haben zulange viel zugelassen es ist Schluss damit mit dem vielen Übergriffe

Kommentare sind deaktiviert.