Basel. Ein siebenjähriger Junge ist auf dem Heimweg von der Schule erstochen worden, berichten mehrere Schweizer Tageszeitungen. Die Lehrerin hatte den Schüler schwer verletzt aufgefunden, doch er starb noch während der Not-OP.

Anzeige

Jetzt mit Coinbase kostenlos Kryptowährungen handeln und 8 Euro Prämie kassieren

Kurze Zeit später stellte sich eine 75-jährige Schweizerin bei der Staatsanwaltschaft und gestand die Tat. Die Hintergründe sind laut den Ermittlern noch völlig unklar. Bekannt ist, dass Anwohner einen Streit gehört haben wollen. Laut BLICK stammt der Junge aus Kosovo-Albanien, dies habe ein kosovarischer TV-Sender berichtet.

 

Werbeanzeigen