Schwarzer Donnerstag

 „Angefangen hat alles mit unserem Schulstreik. Unsere Kundgebung hatte gerade begonnen als auch schon die Durchsage kam: die Polizei greift den Park an! Wir machten uns alle geschlossen so schnell wie möglich auf den Weg.

Kaum waren wir angekommen kamen auch schon die ersten Zivilpolizisten aus dem Gebüsch gestürmt und zogen sich ihre Westen über und schubsten uns auf die Seite. Manche der Jugendliche trugen hiervon schon blaue Flecken davon. Die ersten Sitzblockaden wurden gebildet und immer mehr Leute kamen uns Schüler_innen zur Hilfe und unterstützten uns. Wir konnten es nicht glauben, dass nun wirklich der Park gerodet werden soll. Es war so surreal alles. Viele von uns sind zum Zaun des ehemaligen ZOB´s gerannt haben dort die erste Sitzblockade errichtet. Die Polizei kam aus allen Richtungen, innerhalb von 10 Minuten waren wir so viele das wir mehrere Punkte blockieren konnten. Somit war es der Polizei zunächst unmöglich mit ihren Fahrzeugen in unseren Park zu fahren. Die Einfahrt am Landespavillon wurde mit unserem Lautiwagen blockiert. Das gemeinsame Skandieren und Rufen gab uns allen Kraft. Dann kamen sie, gepanzert, wie viele sie noch nie erlebt haben.“

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

Quelle und mehr dazu auf der Sonderseite der Jugendoffensive


Kundgebungsstart: ca 19 Uhr
Kundgebungsort:   Mittlerer Schlossgarten Höhe Biergarten

Programm:
Musik: Fantareis

Redner (Reihenfolge entspricht der vorläufigen Redenabfolge)
-> Jugendoffensive Stuttgart
-> AK Jura
-> Blockupy Frankfurt / Main
-> Peter S.
-> Clubkollektiv
-> Jugendoffensive Stuttgart

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Wolfgang van de Rydt
Über Wolfgang van de Rydt 270 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker