#Schwalmstadt: Tatverdächtiger nach Messerstecherei ermittelt, aber noch nicht gefasst

Fahndung läuft weiter - Polizei sucht Zeugen

Schwalmstadt: Wie bereits berichtet kam, es gestern zu einer Messerstecherei vor einem Lebensmittelmarkt mit einem schwerletzten Opfer.

Im Verlauf der Auseinandersetzung stach ein Mann offensichtlich mehrfach mit einem Messer auf einen 32-Jährigen aus Schwalmstadt ein. Der 32-Jährige erlitt mehrere Stichverletzungen und begab sich blutend in den angrenzenden Lebensmittelmarkt. Der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort. Nach ihm wird umfangreich gefahndet. An den Fahndungsmaßnahmen sind auch Spezialkräfte der Polizei beteiligt.

Der verletzte 32-Jährige wurde in eine Marburger Klinik eingeliefert, es besteht Lebensgefahr. Er wurde umgehend operiert, sein Zustand ist weiterhin kritisch.

Bei dem Tatverdächtigen handelt sich einen 23-Jährigen aus Schwalmstadt.

Er ist 173 cm groß, hat eine hagere Figur und dunkelblonde Haare mit Geheimratsecken Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Totschlags und Schwerer Körperverletzung gegen den 23-Jährigen wurde eingeleitet.

Zeugen, welche Angaben zu dem Tatgeschehen, dem Tatverdächtigen oder seinen Aufenthaltsort machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Homberg, unter Tel.: 05681/774-0 zu melden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5629 Artikel
Frisch aus der Redaktion