Schorndorf: Neue Gewalt gegen Polizei!

Es sind deutsche Staatsangehörige». Davon ließ ich mich nicht beirren. Mein Kampf die wahre Identität der Täter herauszubekommen.

Beschmiertes Einsatzfahrzeug / Foto: Polizei

 

Nationalität der Täter wird nicht genannt

Schorndorf war wegen Migranten-Randale, sexuellen Belästigungen und brutalen Angriffen gegen Polizisten bundesweit in die Medien-Schlagzeilen gekommen. Natürlich wurde ALLES unternommen, den »Ausnahmezustand», so Anwohner herunter zu reden und herunter zu schreiben (s.u.)

Doch am letzten Wochenende ereignete sich wiederum ein Vorfall, hier die Kurzzusammenfassung:

  • Wegen einer Streitigkeit wurde die Polizei vor eine Bar gerufen.

  • Vier junge Männer umringten Polizisten und bedrohten diese mit erhobenen Fäusten.

  • Die Polizei forderte Verstärkung an.

  • Ein Polizist setzte seinen Einsatzstock ein.

  • Die Täter flüchteten.

  • Auf der Flucht rissen sie das Kennzeichen eines Streifenwagens ab und nahmen es mit.

  • Eine andere Streifenbesatzung stoppte die Täter.

  • Ein 20-Jähriger ging sofort auf einen Polizisten los.

  • Der Polizist setzte Pfefferspray ein.

  • Seine drei Begleiter versuchten ihn zu befreien.

  • Die Polizisten setzten wiederum Pfefferspray und Einsatzstöcke ein.

  • Die Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen.

  • Sie befinden sich jedoch wieder auf freiem Fuß.

Über die NATIONALITÄT der Täter KEINE Rede, nirgendwo.

»Ist das wichtig?»

Deshalb versuchte ich diese herauszufinden…

Weiterlesen bei michaelgrandt.de