Schon wieder ein brutaler Angriff in Berliner U-Bahnhof

Berlin: Die Polizei beschreibt die Täter wieder einmal nur als „Personengruppe“, die heute früh  im U-Bahnhof Jannowitzbrücke zwei junge Männer angegriffen haben.

Jannowitzbrücke photo
Photo by IngolfBLN

Der 17-Jährige und sein gleichaltriger Begleiter wurden gegen 4.15 Uhr grundlos von den Tätern attackiert. Eines der beiden Opfer ging dabei zu Boden und wurde von den Unbekannten auch durch Fußtritte verletzt.  Rettungskräfte brachten den Jugendlichen zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Verletzungen am Kopf des Opfers wurden von der Polizei als „leichte Verletzung“ beschrieben. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 3 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Und in den Presstituierten Organen berichtet man süffisant vom Parteiausschlußverfahren der AfD gegen Höcke. So demontiert sich eine ehemals hoffnungsvolle junge Partei die den Etablierten das Fürchten beibrachte.. Damit ist es nun wohl vorbei. Passt aber perfekt zu der gestrigen BuPrä-Wahlkommödie.

Kommentare sind deaktiviert.