Schleuser verkaufen arme Migranten als Organspender und töten sie

Der Independent berichtet, dass ein libyscher Menschenhändler bei der italienischen Polizei über die grauenhaften Praktiken der Schleusermafia ausgepackt habe.

Organhandel

Demnach werden Migranten, die kein Geld für die Schleuser bezahlen können für Preise von 15.000 Euro meist nach Ägypten verkauft. Dort würden sie getötet und ihre Organe entnommen.

Der Tippgeber ist der wegen Menschenhandel zu fünf Jahren Gefängnis verurteilte Nuredein Wehabrebi Atta.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6161 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Der Artikel des Independent bleibt aber sehr wage. Ich glaube nichts, was nicht wenigstens das Wie, Wo, Wer, “auf welche Weise” und Wann klar beantwortet.

Kommentare sind deaktiviert.