Schikanen gegen Mieter – Rentnerpaar begeht Selbstmord

"Wenn wir hier raus müssen, dann..."

Spiegel TV berichtete über eine sogenannte „energetische Sanierung“ einer großen Wohnungsbaugenossenschaft.

Die Mieter wurden gedrängt, den Sanierungsmaßnahmen zu zustimmen und wochenlange Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Offenbar aus Kostengründen wurden den Mietern für die Dauer der Sanierung keine Ersatzwohnungen angeboten. Wer nicht unterschreiben wollte, dem wurde mit drastischen Mieterhöhungen gedroht.

Am Ende des Berichts kommt das Ehepaar Willer zu Wort.

Seit 47 Jahren wohnten sie in der Wohnanlage. Sie haben nicht unterschrieben und bekamen sogar die Kündigung, angeblich habe das nichts mit der Ablehnung der Sanierung zu tun heisst, es in der Sendung vom 28. Juni, die mit den Worten des alten Mannes endet:

„Wenn wir hier raus müssen, dann machen wir das so, dass wir dann wohin gehen, wo uns keiner kriegen kann!“

 Was heisst das?

„Ja, das ist Suizid – ganz einfach“

Nun ist das Hamburger Rentnerpaar tatsächlich tot, berichtet die BILD Zeitung. Sie haben ihr Ehebett angezündet und konnten durch die Feuerwehr nicht mehr gerettet werden.

 

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Zu Ehepaar Willer in Hamburg!

    Ich habe gestern abend „Spiegel TV-das Magazin“ gesehen, wo der Beitrag zu dem Ehepaar Willert lief, welches sich am vergangenen Freitag das Leben genommen hat. ICH BIN MEHR ALS GESCHOCKT!!! Wo leben wir, das Mieter sich vor Verzweiflung das Leben nehmen. MIR FEHLEN DIE Worte!!!!! Dieser Wohnungsgesellschaft BDS. müsste mit aller Härte die Stirn geboten werden. Als ich dann noch vorm Haus den Vorstand sehe, die mit einer Dickfälligkeit Schuld am Tod des Ehepaars zurückwenden, zum KOTZEN!!!!!!!!!!!!!! Entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise aber …..
    Es kann einem in der Seele weh tun, wenn man sich vorstellt, was diese zwei alten Leute bewegt haben muss, diese Tat zu begehen.

    Bitte bleiben Sie an der Sache dran.

    MFG.
    Matthias Müller

Kommentare sind deaktiviert.