Rumänien: Massenproteste gegen die korrupten Sozialdemokraten

Die sozialdemokratische Regierung hat mit der Lockerung der Anti-Korruptionsgesetze die größten Massenproteste seit dem Fall des Kommunismus in Rumänien provoziert.

Gestern Abend waren landesweit bis zu 300.000 Menschen auf die Straßen, davon 150.000 Menschen in der Hauptstadt. Es gab Zusammenstöße mit der Polizei und Festnahmen von Demonstranten.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ein Dekret vom Dienstag hatte die Demonstranten erzürnt. Amtsmissbrauch soll nur noch mit Gefängnis bestraft werden, wenn der Streitwert über 44.000 Euro liegt und weitere Vergehen wurden gänzlich für straffrei erklärt. Zudem soll durch eine Amnestie die Entlassung von Gefangenen ermöglicht werden, die zu weniger als fünf Jahren Haft verurteilt worden sind. Das beträfe auch eine Reihe wegen Korruption verurteilter Politiker. Durch die Hintertür der Sozialdemokratie ist der Kommunismus wieder zurück in Rumänien und zeigt sein wahres Gesicht. Möglicherweise steht das Land erneut vor einer Revolution, wie schon vor 25 Jahren.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6142 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. mala tempora currunt sed peiora parantur

    2000 Jahre alte Sprichwort, Zweitausend Jahre und der Mensch hat es immer noch nicht kapiert!

    Schade, das Leben miteinander könnte eigentlich schön sein

Kommentare sind deaktiviert.