Folgt uns auf Telegram und Gab

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Hundehaltern ist am Montagabend (02.09.) eskaliert. Nach ersten Erkenntnissen war ein 55 Jahre alter Mann gegen 19.30 Uhr mit seinem Hund im Treburer Unterwald unterwegs, als er auf einen bislang noch unbekannten Mann traf, der ebenfalls mit seinem Hund sowie einer Frau dort spazierte. Beide Seiten gerieten in Streit, in dessen Zuge der Unbekannte auf den Rüsselsheimer zugelaufen sein soll und ihm mit einem Messer gedroht haben. Seine Begleiterin konnte dann verbal auf ihn einwirken. Am Dienstagabend erstattete der 55-Jährige Strafanzeige bei der Polizei in Rüsselsheim.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich laut Zeugenaussage um einen 40 bis 50 Jahre alten, circa 1,65 Meter großen und korpulenten Mann. Er hatte ein „südländisches“ Aussehen, trug einen Backen- und Kinnbart und hatte sehr kurze Haare mit einem Glatzenansatz.

Zeugen, denen der Beschriebene aufgefallen ist und die ihn näher beschreiben können, werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe zu melden (06142/696-0).