Rote Flora und #Rigaer94 – AfD fordert Zerschlagung linksextremer Strukturen

AfD Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Konsequenzen nach den Gewaltexzessen während der G20 Proteste in Hamburg:

weidel photo
Foto by Journalistenwatch

„Linksextreme Antifa-Gruppierungen, die an der Organisation krimineller Aktionen wie in Hamburg beteiligt sind, müssen verboten werden.

Wer sich an deren Aktionen beteiligt, macht sich dann strafbar. Es darf nicht sein, dass im Schutz der Anonymität ungeahndet Gewalttaten begangen werden und dieselben Personen dann nach dem Wochenende wieder mit staatlichen Fördermitteln ihre nächsten Verbrechen planen können.

Linksextreme Terrorzellen wie die ‚Rote Flora‘ in Hamburg oder die ‚Rigaer Straße‘ in Berlin müssen geräumt werden. Es ist nicht nur unerträglich wie Politik und Justiz diese rechtsfreien Räume und den sträflichen Umgang mit Eigentum tolerieren. Von dort aus wird vor allen Dingen Gewalt gegen Bürger und Staat geplant und organisiert. Ähnliches gilt für andere linksextreme Gruppierungen, die unter dem Decknamen ‚Kulturzentren‘ agieren und staatliche Fördermittel für ihre subversive, gesellschaftszersetzende Arbeit kassieren.

Neben dem Verbot dieser einschlägig bekannten Organisationen der Linksextremisten, muss daher auch die Finanzierung der Szene stärker unter die Lupe genommen werden. Es ist ein Unding, dass das Familienministerium mit deutschen Steuergeldern direkt und indirekt, zum Beispiel über die Amadeu-Antonio-Stiftung, linksextremen Terror unter dem Motto ‚Kampf gegen rechts‘ mitfinanziert.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5788 Artikel

Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Hallo Frau Weidel,
    Sie gehen aber ran. Dann müssen ja einige Landesparlamente zwangsgeschlossen werden ?
    Die armen Politclows haben dann ja keine Steuergroschen mehr für dekadenten leistungslosen Wohlstand. Sie sind aber böse.

  2. Alice sagt wie es sein muß. Schluss mit der Steuergeldversenkung für staatlich alimentierte Gewalt-Linksluschen und weg mit all den Banalisierungs-Politflöten, die dem staatlich finanzierten, linken Terror zusprechen, verniedlichen oder gar als nicht existent verleugnen.

  3. Frau Weidel, Sie haben Recht. Wobei anzumerken ist, dass diese „Szenehäuser“ abgerissen werden müssen. Macht Blumenbeete aus den entstehenden Freiflächen…!

  4. Hier entlarvende Zitate aus dem nationalverräterischen, werte- und volks-vernichtenden r2g-Milieu gegen einen konservativ-patriotischen, islam-kritischen (man lese mal dazu Marx und Lenin, man lese mal August Bebel „Die Frau im Sozialismus“) CDU-Politiker, der -immerhin zum Haß seiner Feinde, meistens dort die Wahlen gewinnend- leider in seiner entkernt-merkelisierten Partei nur noch Außenseiter ist (wie auch einst Steinbach):

    Linke Hetzer gegen Irmer Jugendnetz Wetzlar v3 :: Toleranz? (k)ein Thema

    http://www.jugendnetz-wetzlar.de/jnw3/www.jugendnetz-wetzlar.de/jnw3_php/print30e9.html?type=A&item_id=1790

  5. DOKU

    Wenn Links berechtigt ist, dann Rechts nicht minder!! 11.07.2017

    Rechts ist wie links und mitte eine ganz klar im GG/FdGO-Verfassungsbogen befindliche legal-legitime Richtung (à la alte CDU mit Dregger, National-FDP mit Mende usw.).

    Wer nun (Antifa mit Beteiligung oft von SPD-jusos, DGB mit DKP-Flügel, GRÜNE mit attac, rotgrünen Kirchenleuten usw.) im anrüchig-dubiosen „K(r)ampf gegen rechts“ agiert und polemisiert, ist real ein übelster Demokratiezersetzer und Verfassungsfeind, der die GG-zugesicherten politischen Freiheiten, die auch anderen zustehen, mißachtet, aufheben will.

    Indem er einer ihm unliebsamen polit. Richtung (hier: bürgerlich-demokratisch, freiheitlich-patriotisch, konservativ-liberal), der Demokratie- und Freiheitstreue null abgesprochen werden kann und darf, die politische Entfaltung verhindern will, ja sogar letztlich (siehe die wütenden, Antifa-beteiligten Demos gegen AfD und Pegida) das Existenzrecht abspricht – in einem nahezu faschistoiden Herrenmenschgehabe wie in NS und DDR, wo auch mit Monopolanspruch im Allwissens- und Allmachtswahn gegen politisch Andersdenkende und ihre Organisationen vorgegangen wurde.
    Diese Leute maßen sich an, ganz pervers die dort ohne Skrupel aufgenommene DKP- und PDS/SED-Fraktion, den polit. Sittenwächter und Zensor spielen zu dürfen und -wie die Besatzungsmächte 1945- die Lizenzgeber zu sein, wer (wohlgemerkt, es geht um Demokraten und nicht um Diktatur-Betreiber!!) sich am Kampf um die Zustimmung des Wahl-Volkes beteiligen dürfe oder nicht.
    Dabei wird nach altem DDR/DKP-Konzept, dem sich vor allem örtlich viele aus DGB, SPD, GRÜN und Monopolzeitung anschließen, des plump-platten Antifaschismus schon der rechte Flügel der CDU und noch mehr das rechts-konservative und bürgerlich-patriotsche Milieu ständig unter Nazinähe verdächtigt!! Viele dieser Gruppen meinen, weil sie ach so tolle Antinazis mit Heiligenschein seien, dürften sie den Monopoldemokraten spielen.
    Ebenso übel und faktenfern sind die ständigen Verunglimpfungen (siehe deren twitter- und facebook-Seiten) von rechts-patriotischen, konservativ-bürgerlichen Personen aus der CDU (Irmer, Steinbach usw.) und der AFD, z.B. als „Rassisten“, was wiederum NS-Nähe suggerieren soll.

    Siehe hier bei einem Antifa-juso: https://twitter.com/wagnerjoscha
    (Und auffällig, wer sich da sonst noch rumtreibt z.B. der Presse!)

    Wäre ich Betroffener, hätte ich schon längst Strafantrag gestellt. Manchmal verliert man, weil viele Richter schon devot dem r2g-beherrschten mainstream folgen, aber manchmal siegt man auch (der propagandistische Effekt ist immer da!) gegen das r2g-Gelichter, eins der übelsten politischen Milieus derganzen Neuzeit, gegen welches die alte SPD und alte KPD fast noch Patrioten, vernünftig und guten Traditionen verpflichtet waren. R2G haben fast alles, was echt links und an links gut gut war (man vergleiche nur mal Bebels „Die Frau im Sozialismus“ mit der heutigen Islam-Lobby!), aufgegeben, die PDS fast alles, was an der DDR gut und mental gesund war.

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/11/rechts-na-und/comment-page-1/#comment-30424

Kommentare sind deaktiviert.