#RotAmSee: Polizei gibt Hintergründe zu Bluttat bekannt

    UPDATE 2: Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Tatort um das Restaurant “Deutscher Kaiser” in der Bahnhofstraße 9 handelt, das von einer alteingesessenen Familie betrieben wird. Der Täter alarmierte selbst die Polizei, nachdem er seine Eltern und vier weitere Familienangehörige erschossen hatte. Der 26-jährige Mann sei als Sportschütze registriert, hieß es in der Pressekonferenz.

    ERSTMELDUNG: Hintergründe zu Bluttat werden verschwiegen

    Aalen: Mutmaßliche Hintergründe werden wie gewohnt so lange verschwiegen, wie es nur irgendwie möglich ist. Demnach hat eine “Beziehungstat” bis zu sechs Todesopfer gefordert. Tatort: “ein Gebäude”. Deutlicher kann eine Behörde die Verachtung gegenüber den Bürgern nicht zum Ausdruck bringen.

    Pressemitteilung

    Derzeit größerer Polizeieinsatz Bahnhofstraße Rot am See, da dort gegen 12.45 Uhr geschossen wurde. Mehrere Verletzte, vermutlich auch Tote bei einem Gebäude. Rettungsdienst im Einsatz. Tatverdächtiger wurde festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen liegt Beziehungsverhältnis vor. Derzeit kein Hinweis auf weitere Täter.

    Ist es so schwer, die Identität von sechs Todesopfern und eines lebenden Tatverdächtigen festzustellen?

    UPDATE: Inzwischen ist durchgesickert, dass es sich bei dem Tatort um ein Gasthaus in Bahnhofsnähe handelt. Alle Toten sind Familienangehörige. Als die Polizei ihre Erstmeldung (14:08 Uhr) veröffentlichte, war bereits mehr als eine Stunde vergangen. Warum diese Heimlichtuerei?

    Und wie immer, steht der Faktenfinder bereit, wenn es um Hintergründe geht:

    Werbeanzeigen

    1 KOMMENTAR

    Comments are closed.