Rot-Rot-Grün legalisiert Drogenhandel!

Im Görlitzer-Park („Görli“), inmitten unserer Hauptstadt, entsteht gerade eine No-Go-Zone für Kinder und Familien und das höchst OFFIZIELL von Rot-Rot-Grün LEGALISIERT!

Görlitzer Park photo
Görlitzer Park – Foto by numberstumper

Und das, obwohl der Görlitzer Park und das Kottbusser Tor zu den GEFÄHRLICHSTEN Orten in Berlin gehören!

Seit zwei Jahren gilt dort eine vom damaligen CDU-Innenministerium verhängte „Null-Toleranz-Strategie“ gegen die meist schwarzafrikanischen Dealer: Razzien, Polizeipräsenz, harte Strafen und strafrechtliche Verfolgung des Besitzes von Cannabis-Kleinstmengen.

Doch diese Strategie wird nun von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) und seinen roten Konsorten der Linken und Grünen gestoppt! Der Einsatz sei „zu aufwendig“!

Im Klartext: Rot-Rot-Grün gibt den Kampf gegen die Dealer auf!

„ … eine Einladung an alle Drogendealer in dieser Stadt …“

Besitz und Konsum von Cannabis-Mengen bis zu 15 Gramm werden nicht mehr verfolgt …

Weiterlesen auf michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel
Publizist und Bestsellerautor

1 Kommentar

  1. Warum gibt man das Zeug nicht völlig frei. Steuerfinanziertes Dope for everybody wäre doch eine geile Sache. Irgendwann hat sich dann das ganze Dreckszeug totgefixt und liegt und nicht mehr auf der Tasche. Die Beschaffungskriminalität wäre auch kein Thema mehr.
    Also eine eindeutige win win Situation. Die Amis haben das sogar schon begriffen. Und die sind in der Regel not the sharpest knife in the drawer. Need for weed.

Kommentare sind deaktiviert.