Rostock: Syrer prügeln sich aus „unbekannten Gründen“

Rostock – Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es gestern gegen 17:15 Uhr auf dem Doberaner Platz. Passanten hatten über Notruf eine Schlägerei gemeldet.

An der körperlichen Auseinandersetzung waren nach jetzigem Kenntnisstand insgesamt fünf Männer beteiligt. Aus noch unbekannten Gründen waren die alle aus Syrien stammenden Beteiligten nach dem Verlassen der Straßenbahn aufeinander losgegangen. Drei Männer wurden dabei leicht verletzt.

Die Polizei ermittelt jetzt nicht nur wegen Körperverletzung, sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da bei einem der Beteiligten mehrere Tütchen Cannabis aufgefunden wurden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5629 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Bei dem mittlerweile täglich stattfindenden Gekloppe brauchen die einen Grund ?
    Glaub ich nicht. Freizeitbeschäftigung. Haben doch sonst nix die Jungs.

Kommentare sind deaktiviert.