Rostock: “Mann” sticht brutal auf Säugling ein und stirbt nach Sturz vom Balkon

Rostock: Zu einem schweren Polizeieinsatz ist es in der Nacht vom 20.07.2019 in Rostock-Dierkow gekommen. Nach aktuellem Kenntnisstand hat ein Mann in einem Mehrfamilienhaus gegen 23:50 Uhr zunächst einen Säugling mit einem Messer schwer verletzt. Die eingetroffenen Polizisten wollten daraufhin den Mann überwältigen. Dieser stieg über die Balkonbrüstung und konnte von einem Sturz nicht mehr abgehalten werden. Er kam durch den Sturz aus dem 5. Geschoss ums Leben. Der Säugling wurde durch den Rettungsdienst sofort notfallmedizinisch behandelt und in der Universitätsklinik Rostock notoperiert.

Die Kriminalpolizei hat unverzüglich mit umfangreichen Ermittlungen begonnen. Die Staatsanwaltschaft Rostock behält sich weitere Presseauskünfte vor.