Folgt uns auf Telegram und Gab

Normalerweise verbreiten die Aktivisten der Identitären Bewegung Bilder von ihren Aktionen über die „sozialen Netzwerke.“ Heute jedoch ist nichts dergleichen zu finden, wovon die Polizei berichtet:

Am 06.06.2019 erhielt die Polizei gegen 13:45 Uhr den Hinweis, dass in Rostock Werbeschilder widerrechtlich umgestaltet wurden. Betroffen waren unter anderem Werbetafeln in den Stadtteilen Reutershagen und Hansaviertel.

Dabei wurden die Originalplakate aus den Tafeln entfernt und gegen selbstgestaltete Plakate ausgetauscht. Zeugenaussagen ergaben, dass es sich dabei mutmaßlich um eine Aktion der „Identitären Bewegung“ handelt.

Die selbstgestalteten Plakate werden nun kriminaltechnisch untersucht. Eine Spurensicherung an den Werbetafeln wurde durchgeführt. Der Verbleib der Originalplakate ist noch nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Rostock.