Polizei nimmt eigenen Informanten wegen Auto Brandstiftung fest – schnüffelte bei #Bärgida und #rigaer94

Die BZ berichtet von einem grandiosen Erfolg für die Polizei: Ein mutmaßlicher Autobrandstifter ist in der Nacht zum Mittwoch in Berlin-Lichtenberg festgenommen worden.

Dabei soll es sich um einen Marcel G. handeln, der als „Vertrauensperson“ des Verfassungschutzes gilt, wie die „Aktivisten“ der Rigaer94 selbst enthüllten.

Auf den Pressebildern zu seiner Verhaftung, die ohne seinen Namen veröffentlicht wurden, wollen sie ihn eindeutig wiedererkannt haben.

Auf der linksextremen Seite von Indymedia kursieren Dokumente und Vernehmungsprotokolle zu seiner Personalie. Demnach hat sich der als V-Mann Verdächtigte auch bei den Gruppen „Pogida“ und „Bärgida“ eingeschlichen, um Spitzeldienste für den Verfassungsschutz zu leisten.


„Marcel G. läuft nun bei den Rassisten von Bärgida & Pogida mit“ – „Linksunten“ vom 23.02.2016

Linkadresse ohne Weiterleitung zum manuellen Kopieren in den Browser:

„linksunten.indymedia.org/en/node/169804“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Vielleicht kann er ja als erfolgreicher Brandstifter für die Gefängnisleitung die Mithäftlinge bespitzeln. Der V-Schmutz gibt ihm bestimmt ein Zeugnis.

    Oder fällt das unter den Schutz der V-Leute, die ja angeblich szenetypische Straftaten begehen können müssen, damit sie tief in Szene V-Leute eindringen können, wo sie dann lauter andere kriminelle V-Leute vorfinden, die alles tun, um ausnahmsweise auch mal einen „normalen“ zu einer Straftat zu motivieren.

Kommentare sind deaktiviert.