Folgt uns auf Telegram und Gab

Eine 13-Jährige wurde am Freitag vor einem Jugendcafé am Federnseeplatz von einem Mann gegen ihren Wille umarmt. Sie konnte sich durch Zurücktreten aus der Umarmung lösen. Die 13-Jährige und ihre 15-jährige Begleiterin entfernten sich dann von dem Täter. In der Hofstattstraße, vor Hausnummer 24, kam es dann zu einem weiteren Vorfall mit dem Mann. Hier fasste er der 15-Jährigen mit seinen Händen von hinten an das Gesäß, als diese sich gerade zu ihrer am Boden stehenden Tasche bückte. Der Tatverdächtige, ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger, konnte nach kurzer Fahndung von einer Polizeistreife in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Etwaige weitere Geschädigte werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Reutlingen unter 07121/942-3333 in Verbindung zu setzten.

3 KOMMENTARE

  1. Wissen die Jugendcafé Besucher_innen nicht, wer sich dort alles trifft?

    Kann natürlich auch sein, dass alle mit dem Klammerbeutel gepudert wurden.

  2. @Adolf Breitmeier

    Damit wir die Gelegenheit für logisch falsche, moralisch akzeptable und völlig unnötige Fragen bekommen, ergo um das deutsche Wesen zu pflegen.

    Wenn Sie Füchse im Hühnerstall haben legen Sie sicher auch kein besonderes Augenmerk darauf genau nur den Fuchs zu entfernen, der Ihr Lieblingshuhn verspeist hat. Dann den nächsten, aber nur wenn der und dann den nächsten….?
    Ein gut konditionierter deutscher Hühnerdepp schert nämlich nicht alle Füchse über einen Kamm, denn das wäre Fuchsrassistisch.

Comments are closed.