NRW: Reul verhängt Schießbefehl im Kampf gegen Clan-Kriminalität

moritz320 / Pixabay

Nordrhein-Westfalen droht im Sumpf der Clan-Kriminalität zu versinken. Die Polizei ist hoffnungslos überfordert und wird von ihren Gegnern nicht ernst genommen, die leichtes Spiel mit der schlecht ausgerüsteten Truppe haben. Das soll sich jetzt ändern, sagt Innenminister Herbert Reul. Die Beamten werden mit neuartiger Munition ausgestattet, die bereits bei weniger schweren Delikten eingesetzt werden darf. „Wir wollen volle Härte zeigen. Es gilt ab sofort Null Toleranz. Selbst wenn es nur um ein Knöllchen geht oder ein Clanmitglied bei Rot die Straße überquert.“ Am Mittwoch hat der Landtag einer Gesetzesänderung zugestimmt und so den Schießbefehl ermöglicht. „Wir handeln nun nach der Devise, erst schießen, dann fragen“, so Reul. Der Erlass tritt sofort in Kraft.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.