Schwedens Ministerpräsident stattet Angela Merkel einen Besuch in Berlin ab, um bilaterale Beziehungen zu besprechen. Demonstranten vor dem Bundeskanzleramt interessiert aber ein ganz anderes Thema: der Umgang Schwedens mit der Corona-Krise. Das skandinavische Land wählte bekanntermaßen einen anderen Weg als die meisten anderen Länder und verzichtete auf strenge Maßnahmen. Nun hoffen die Demonstranten, dass Stefan Löfven die Bundesregierung vom schwedischen Weg überzeugen kann.

Vielleicht hilft auch ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann ….

3 KOMMENTARE

  1. Zu komisch ausgerechnet den um Hilfe zu bitten. Der wird ja nicht mal mit der Gynokratie im Vergewaltigungsland Nr. 1 fertig. Jaja, hat alles nichts mit nichts zu tun. Claudia hilf.

  2. Zitat: „…Nun hoffen die Demonstranten, dass Stefan Löfven die Bundesregierung vom schwedischen Weg überzeugen kann. Vielleicht hilft auch ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann ….“

    Wer andere Länder um Hilfe bittet um das Merkel-Regime im eigenen Land weg zu bekommen ist erbärmlich. Sollte das Volk nicht Manns genug sein, sich der links-grünen Merkel-Diktatur selbst zu entledigen, dann hat es nichts anderes als Knechtschaft verdient.

Comments are closed.