Reichsbürgermeldung: Anzeige gegen Berliner Grundschullehrer wegen Verbreitung „rechter Verschwörungstheorien“

„Als „Volkslehrer“ verbreitet Nikolai N. im Internet Verschwörungstheorien und hetzt gegen Juden. Tagsüber unterrichtet er Englisch, Musik und Sport“, das schreibt der Tagesspiegel. Auch der Stern ist auf den Fall aufmerksam geworden: „Die Berliner Sentsverwaltung für Bildung hat den Mann angezeigt und eine sogenannte „Reichsbürgermeldung“ an die Innenbehörde übermittelt.“

Nikolai N. bedankte sich in einem neuen Video für die „Werbung“:

Ich nehme hier Stellung zu dem großartigen Artikel im Tagesspiegel über meine Arbeit. Ein besonderer Dank geht raus an Sebastian Leber für die aufwändige Recherche und den informativen Artikel! Sebastian, wir kämpfen gemeinsam!

Der „Volkslehrer“ betreibt auch eine eigene Webseite (volkslehrer.info), auf der man sich in sein „Klassenbuch“ eintragen kann. Seine Videos sind bisher offenbar noch keiner Zensur zum Opfer gefallen. Hier ein Beispiel, wie Nikolai N. die Proteste iranischer Regimekritiker in Berlin (!) kommentiert.

Ist das eine „rechte“ Verschwörungstheorie? In linken und linksextremen Kreisen und dazugehörigen „Alternativmedien“ wird der Iran als Gegenspieler zu den USA geradezu glorifiziert. Entsprechende Artikel findet man auf einschlägigen Internetseiten oder auch im „Muslim-Markt“, deren Betreiber bekennender Islamist und Bruder der Integrationsbeauftragten Özoguz ist.

Der Volkslehrer singt auch gegen TTIP, ist das rechts?

Was hat das mit sogenannten „Reichsbürgern“ zu tun?

Durchsucht man den Kanal des „Volkslehrers“ findet sich kein Video zu den üblichen Themen „Gelber Schein“, „RuStaG“ oder „BRD GmbH“ u.ä. Was hat also der Begriff „Reichsbürgermeldung“ in der Berichterstattung zu suchen?

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6890 Artikel
Frisch aus der Redaktion

16 Kommentare

  1. Ganz einfach: dann muss der Staatsschutz ermitteln.
    Die finden zwar nichts aber in der Personalakte machen sich solche Einträge, auch wenn als Ergebnis null da steht, bestens.
    Beispiel: Ich habe nie behauptet, dass Maasmännchens Vater schwul gewesen sei.

  2. Anmerkung der Redaktion: Wir gehen davon aus, dass die Passage: „Der Holocaust ist eine Geschichte voller Lǘgen“ – Stimmt auch im nachfolgenden Kommentar nicht den Holocaust in Abrede stellt, sondern die Instrumentalisierung dieses Geschehens kritisiert.

    Kommentar:

    Jeder Kriminelle hat mehr Persönlichkeitsrechte, d.h. keine Abbildung der Person (i.d.R. verpixelt, und keinen Namen) als ein deutscher Staatsbürger, der in Schulen angeblich Verschwörungstheorien unterrichtet. Sein sehr klares Foto und sein Name wird genannt. Ist das nicht seltsam?

    Der Artikel im Tagesspeichel (http://www.tagesspiegel.de/berlin/vineta-grundschule-in-gesundbrunnen-berliner-grundschullehrer-predigt-verschwoerungstheorien/20818682.html) ist auch ein Grund, warum die Absatzzahlen der Lügenmedien immer stärker rückläufig sind, was mich mit großer Freude erfüllt.

    Die schreibende Presstituierte (Sebastian Leber) sagt: „er (Nikolai N.) behauptet, „Deutschland sei vom US-Militär besetzt“

    Keine Verschwörung, sondern Wahrheit! Seit 1945 ist Deutschland von Amerikanern besetzt. Noch in 2009 sagte Barack Obama: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“. Kann jeder nachprüfen, wenn er ideologisch nicht verblendet ist.

    „Die Geschichte des Holocaust ist eine Geschichte voller Lügen.“

    Stimmt auch! Wahrscheinlich hat die verlogene Schreibhure noch nie den Satz gehört: Der Sieger schreibt Geschichte.

    Nach dem Krieg bekamen die Schüler, da waren es nur deutsche, neue Bücher, die zufällig im Land der Besatzer gedruckt wurden. Die alten Bücher wurden kassiert. (Kenne noch einen Zeitzeugen (Jahrgang 1928) der mir das bestätigte!

    Keine Verschwörungstheorie!

    „Das Grundgesetz ist keine Verfassung.“

    Es ist mir unerklärlich, wie man uns mündigen Bürgern weismachen kann, es handele sich um eine „Verschwörungstheorie“, dass es sich beim Grundgesetz nicht um eine Verfassung handele, wo doch in Art. 146 des Grundgesetzes folgendes steht:

    „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

    Jeder kann es nachlesen, man muss sich nur mal damit befassen, aber dazu sind die Kommentatoren des Tagesspeichels wohl alle Toren……

    Ob die Mondlandung eine Lüge ist, ist mir einerlei – 9/11 ist es auf jeden Fall nicht. Genügend Beweise gibt es hierfür. Ich werde ihnen ein paar nennen: 1. 2 Flugzeuge sind in beide Towers rein, aber eingestürzt sind 3 Hochhäuser. Die Twin-Tower und ein kleines „Hochhaus“ das nicht im öffentlichen Fokus stand. Kann auf yt eingesehen werden. 2. Überall wurde Nanothermit gefunden, ein Sprengstoff. Oder will jetzt jemand sagen, dass in den beiden Flugzeugen…….

    Keine Verschwörungstheorie!

    Das Attentat am Breitscheidplatz ist genauso Fake wie die nach einem Jahr vergossenen Krokodiltränen der gedenkenden politischen **Eigenzensur**.

    Der Mann (Nikolai) ist ideologisch nicht auf der Linie, wie es gewünscht ist.

    Dagegen gäbe es im Berliner Tagesrotz keine 20 Kommentare, wäre der Lehrer ein weltoffener, liberal, toleranter Multi-Kulti Befürworter, der den Kindern u.a. sagt, dass Deutschland nicht nur den Deutschen gehört.

    Bezirksbürgermeisterinnen wie Monika Herrmann sind heute erwünscht, in deren Bezirk rechtsfreie Räume sind, die Gerhard- Hauptmann-Schule steht und seit mind. 5 Jahren Flüchtlinge illegal hausen und dem Steuerzahler Kosten in Millionen verursachen.

    • Ihre Aussagen zu 9/11 haben klitzekleine Denkfehler:

      1. Warum sollte man das Gebäude No. 7 zusätzlich zu den Twintowers einstürzen lassen? Völlig unnötig, ja, gefährlich, könnten doch einige Argwöhnische deswegen auf die Idee kommen, 9/11 sei ein Insidejob. Die Wirkung in der Öffentlichkeit wäre verheerend. Und woher stammt die Information, dort wäre massenhaft Sprengstoff gefunden worden?

      2. Des Weiteren hätte für eine Anbringung von Sprengstoff wochenlang im Voraus an dem Gebäude gearbeitet werden müssen. Wie garantiert man, dass die Mitwirkenden bis in alle Ewigkeit schweigen? Das Gebäude ist erst sehr viel später nach den ersten Einschlägen eingestürzt. Zeit genug, das Gebäude zu verlassen (Wenn geplant gewesen wäre, die mitwirkenden Arbeiter mit dem Gebäude einstürzen zu lassen).

      Aber Gemach, ich halte es auch nicht für unwahrscheinlich, dass „gewisse Kreise“ ein starkes Interesse daran haben, den Islam bis zum Ende durch die westliche Welt bekämpfen zu lassen. Dann braucht sich nicht selbst die Finger schmutzig zu machen und vielleicht dafür auch noch internationale Schelte beziehen.

      • es gibt den ausführlichen mit Video untrelegten Statusbericht der Us-Association für Statik und Architektur. Dort findet man alle fakten, die nicht offiziell verlautbart wurden. Auch, dass die 2Flieger keine normalen Flugzeuge, sondern speziell preparierte Milotärjets mit Armierung waren. Und nochvie mehr Link verbiet ich mir… suchen hilft

  3. Super Typ… Super Video!
    Ganz klasse! Dass wir noch solche denkenden Menschen im deutschen Schuldienst haben.

  4. Übrigens kann ich aus sicherer Quelle sagen, dass die Reichsbürger nicht im Visir des Verfassungsschutzes stehen. Die werden über die Medien bekämpft und durch gesteuerte Propaganda lächerlich gemacht. Aber die V-Stasi hat an denen (fast) kein Interesse.

  5. Die USA ist nicht Besatzer, sie ist Bündnispartner, genau so wie die AOK eine Gesundheitskasse und keine Krankenkasse ist. Rammstein ist dazu da, um über Deutschland Blumengrüße u.a. nach Somalia zu schicken.

    Man gehe mal nach geheimerkrieg.de und schaue sich die Dokumentationen des Staatsfernsehens NDR an. Ich finde sehr interessant und denkanregend, meinen Respekt!

    Das Jahr hat erst begonnen und schon schiebt sich ein Unwort das Jahres auf einen der ganz vorderen Plätze „Reichsbürgermeldung“ ich weiß zwar noch nicht was das sein soll, aber ich setze noch eine Verfeinerung drauf „Reichsbürgermeldekette“ So als Vorschlag …

    • Art 25 GG „erzählt“ uns glasklar, dass das Völkerrecht Vorrang vor dem GG hat– HLKO (Haager Landkriegsordnung ist Völkerrecht in Takt weil seit 8.Mai 1945 Waffenstilstand und Besatzung durch die USA) Hess. Verfassung art 159 erzählt uns dass wir besetzt sind…. Erich: beide Erzählwerke sind wahrscheinlich nur Märchen, oder?

  6. >>…. im nachfolgenden Kommentar nicht den Holocaust in Abrede stellt<<

    Oh, ich bitte um Entschuldigung! Selbstverständlich wird der Holocaust von mir nicht in Abrede gestellt. Das möchte ich hiermit ergänzen.

    Danke, dass sie mich darauf hingewiesen habe.

  7. In Deutschland ist man dazu übergegangen, eine Klage nach der anderen zu produzieren und damit die wachen Bürger mürbe zu machen.

  8. ich ergänze: Man sollte eine Reichsbürger-Meldestelle einrichten, da können sich die ganzen Denunzianten austoben. Überall wo jemand was vom gelben Schein erzählt … War heute Zeuge von vielen gelben Scheinen, ich dachte erst die kommen von der Ausländerbehörde, nein, sie kamen vom Arzt, es waren Krankenscheine.

  9. Jetzt ist es mal wieder ein Lehrer.

    Davor hatten wir Kindererzieherinnen, Feuerwehrleute, Schornsteinfeger, Notfallsanitäter, Mitglieder von Sportvereinen, Reservisten der BW, pensionierte Polizisten – überall lauert der böse Nazi.

    Man muss richtig vorsichtig sein. Schon hinter Freundlichkeiten des Nachbarn können sich ideologische Einflussnahmen verbergen.

    Da müssen die Denunzianten bestimmt schon Überstunden machen. Gut, dass die gleichgeschalteten MSM ihnen fürsorglich Schützenhilfe leisten und die Verurteilung und Vernichtung der Andersdenkenden, außergerichtlich vornehmen.

  10. die sog. Rei,,,Bü…r sind ein Phantasie-Produkt der Regierung, um diejenigen zu diskreditieren, die viel Wahrheiten ans Licht bringen und vor allem, die den Status der BRD kennen. Im Übrigen ist das Wort selbst unter Strafe verboten, denn die US-Law no.1 hat alle Begriffe des Nationalsozialismus unter Strafe der Besatzung gestellt. Im sog. 3.Reich wurden Ausländer, ins Reich geholte Arbeitskräfte, Rumänen, Zigeuner, und ähnliche Ethnien sowie Nicht-Deutsche als die Rei..bü..r bezeichnet… dieser Begriff ist geächtet, weil er Volksgruppen diffamiert und damit unter den Beleidigungs-Paragrafen fällt.
    Fazit: 1. Wer unbedingt angezeigt werden will wegen Beleidigung, soll den Begriff ruhig weiter verwenden
    2. Wer die Fakten kennt, sollte ehrbare Leute, die sich um Aufklärung Deutschlands und seiner Situation bemühen nicht mit solchen Begriffen belegen.
    Schlussendlich ist es unwürdig Art 1 GG, dass Deutsche 70 Jahre nach Kriegsende immer noch nicht über IHRE Geschichte und IHRE Familien neutral und historisch belegt sprechen dürfen.

    • „die sog. Rei,,,Bü…r sind ein Phantasie-Produkt der Regierung, …“

      DA gebe ich Ihnen Recht. Genau wie „NSU“ u.v.a.m.

Kommentare sind deaktiviert.