#Reichsbürger-Razzia: „Ausweisdokumente“ bei zwei Verdächtigen sichergestellt

Wer oder was sind Reichsbürger, ist das Deutsche Reich untergegangen und sind selbst gedruckte Ausweise Fälschungen?

Bereits am Mittwoch haben Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin Durchsuchungsbeschlüsse bei zwei Mitgliedern einer Reichsbürgergruppierung in Berlin und Brandenburg vollstreckt. In einer Wohnung in Prenzlauer Berg, in Büroräumen in Weißensee und einer Wohnung im Landkreis Märkisch-Oderland wurden große Mengen an Beweismitteln wie Computer, Drucker und Dokumente sichergestellt.

Die beiden Männer im Alter von 34 und 48 Jahren sollen derzeitigen Ermittlungen zufolge seit mehr als zwei Jahren Ausweisdokumente des „Deutschen Reichs“ hergestellt, gebraucht und bundesweit kostenpflichtig vertrieben zu haben. Sie wurden im Anschluss wieder entlassen.

Die Ermittlungen und umfangreichen Auswertungen der sichergestellten Gegenstände dauern an.

Plötzlich Reichsbürger: #GEZ, „CO2-Lüge“ und „Zwangsimpfung“ machen verdächtig

Bundestag: Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen

Freispruch für Reichsbürger

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6899 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Frage, wie kann sich jemand mit einem gefälschten Ausweis legitimieren, wenn das betreffende Stück nach Aussage des Richters garkein Ausweis ist ? Zitat : da es sich nicht um keine gültige Urkunde handle. Dass man als Büttel nicht über den IQ eines Einstein verfügen muss, sondern der eines Sandniggers ( Berliner Pozilei-Einstellungen ) ausreicht, ist allgemein bekannt.
    Herr wozu hat unsereins dann fast ein Drittel seines Lebens Schulen besucht und studiert wenn das alles überflüssig sein soll ? Ok, um Politker werden zu können, ja sogar Aussenminister reicht auch ein Frankfurter Taxischein und ein Steinewerfer- und Bullenklatscherlehrgang bei der RAF.
    Ein Halbwüchsiger Saarlnapoleon mit dem Intellekt einer französischen Weinbergschnecke ist sogar Aussenminister geworden. Gott schütze Deutschland.

  2. „Ausweisdokumente“ – merkwürdig. Das, was die Bilder zeigen, ist ein Kunstwerk, jedes für sich ein Unikat. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn unsere Behörden sagen, es seien „Ausweisdokumente“, dann sind sie unlogisch. Was es – nach den Behörden – nicht gibt, kann nicht offiziell sein.

  3. Warum gab es bisher noch keine Razzien bei den Nazis von BILD-Zeitung ?
    Festnahmen von Finanzhaien aus der Bankenbranche? Fehlanzeige!
    Banken begingen einen unglaublichen Betrug an Europas Staatsbürgern.

    Sogar in den Vereinigten Staaten von Amerika gab es zur Zeit der Fainanzkrise Festnahmen von Bank-Managern…

    Viele der Razzien von Großbanken waren nur von symbolischer Bedeutung, da fast alle Bank-Manager freigesprochen worden sind. Auch im Fall des LIBOR Skandals gab es lächerliche Strafen.

  4. Veilleicht hätten sie syrische Pässe drucken sollen.

    1. Größerer Absatzmarkt.
    2. Offensichtlich wird das nicht ganz so eng gesehen.

  5. Das ist doch nur ein lächerliches Ablenkungsmanöver, denn die Reichsbürger sind der Überzeugung, daß das Deutsche Reich nie untergangen ist und sie fühlen sich eben als Reichsbürger, ob das nun richtig oder falsch ist müßten Staatsrechtler beantworten, aber eine Idee mit Leben zu erfüllen ist kein Straftatsbestand und allein die Tatsache, daß die Behörden auf Antrag einen Reichsbürger-Pass ausstellen ist Beweis genug, daß sie es aufgrund unklarer Sachlage nicht verhindern können und wenn der eine oder andere mal krumme Dinge dreht, dann ist das nicht richtig, aber ebenso falsch ist es, von den eigentlichen staatszersetzenden Themen abzulenken, indem man sich auf eine Gruppe stürzt, die von der Gefahrenlage her ganz hinten anstehen müßte und da wäre es angesagt, mal die unter Beobachtung zu stellen, die dieses Land in diese Schräglage gebracht haben und nicht nur uns gefährden, sondern auch den Mehrheitswillen mißachten und deshalb müssen die Verantwortlichen verschwinden, mit den paar Reichsbürgern kann man dann im Anschluß über ihre Ansicht diskutieren.

Kommentare sind deaktiviert.