Am Samstag wurde auf der Querdenken-Demo in Wien eine Regenbogenfahne zerrissen. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts auf „Verhetzung“. Neos und Grüne sind wie immer empört. Das ganze Land solle jetzt an allen öffentlichen Gebäuden die Flagge des Regenbogens hissen.

Die Grünen rufen zu einer „Demo“ auf. Auch die Gegner haben angekündigt, die Aktionen zu stören.

Wer wirft zuerst mit Wattebäuschchen?

7 KOMMENTARE

  1. Volksverhetzung , Empörung, blablabla

    Wäre da eine Reichsflagge zerissen worden, hätte es tosende Beifallstürme gegeben, von der GRÜNEN PEST, bis hin zur LGBTQI-Sekte.

    Ekelhaft, dieses verlogene und scheinheilige PACK.

  2. Die Regenbogenfahne ist eigentlich eine Verletzung des Urheberrechts. Der Regenbogen dient als Hinweis wie erwähnt im 1. Buch Mose, und nicht anders.

    • Starkes Signal aus Österreich? Zufall.
      Der homo austriacus pennt noch tiefer als der deutsche Schlafmichel.
      Zudem denken die meisten Österreicher, dass es sie weniger trifft als die Deutschen.

  3. Das stärkste Signal aus Österreich ist ANDREAS GABALIER, freiheitsliebend, stark, ein MANN!!!

    Kerstin Ott und Helene Fischer sind deutsche Kunstprodukte, amerikanisiert durch Hollywood, „erschaffen“
    von der Regenbogenwelt, vom DEEP STATE!!!

Comments are closed.