Dienstag gegen 22 Uhr ging eine 18-jährige auf dem Gehweg der Feldstraße. In Höhe der Kurve gegenüber der Notaufnahme des Krankenhauses bemerkte sie einen Mann, der hinter ihr her ging. Weil sie sich von dem Mann verfolgt fühlte, ging sie auf der Feldstraße in eine Hinterhofeinfahrt eines Wohnhauses. Der Mann folgte ihr, ergriff die 18-Jährige an den Schultern und drückte sie zu Boden. Hier spürte sie dann seine Hand an ihrer Brust.

Plötzlich und für die 18-Jährige ohne erkennbaren Grund ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Die 18-Jährige wurde durch den Angriff nicht verletzt. Aufgrund der Dunkelheit kann sie den Mann nur vage beschreiben: Er war etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte kurze Haare, einen Dreitagebart und war dunkel gekleidet.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.