Raus aus der Kinderschändersekte!

Glaubt man den “Medien” hat jetzt auch der Vatikan selbst ein Problem mit Kinderschändern in der obersten Etage des Konzerns, der außer Luft in Tüten zu verkaufen, neuerdings auch dem Islam den Hof macht. Als hätte es die Borgias und sonstige Gruselgestalten in der über zweitausendjährigen Kriminalgeschichte der Katholischen Kirche nie gegeben.

Die Katholische Kirche verzeichnete im vergangenen Jahr 167.422 verlorene Schäfchen, heißt es auf Kirchenaustritt.de. Es werden wohl noch weitere folgen. Der Laden ist hoffnungslos verlottert. Was erwartet man auch von einem “Staat”, der als Preis für die Souveränität einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat, der heute noch Gültigkeit besitzt?

Werbeanzeigen
Loading...