Randale in Unterkunft: Security-Mitarbeiter niedergeschlagen

Zirndorf – Am Samstagabend (26.03.2016) kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Rudolf-Diesel-Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Sicherheitsdienstmitarbeiter niedergeschlagen und fünf weitere leicht verletzt wurden.

Wegen einer Beanstandung eines jugendlichen Bewohners wegen Rauchens durch einen Security-Mitarbeiter kam es mit dem Vater des Jungen gegen 22:30 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung. Unvermittelt ergriffen mehrere umstehende Bewohner Partei für ihren ukrainischen Landsmann und schlugen den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nieder.

Fünf weitere Männer des Sicherheitsdienstes eilten zu Hilfe, um ihren verletzt am Boden liegenden Kollegen zu bergen und wurden ebenfalls von Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft geschlagen.

Sie wurden leicht verletzt und konnten von Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Der niedergeschlagene Mann wurde mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Von herbeigerufenen Polizeistreifen konnten 15 Tatverdächtige ermittelt und festgenommen werden, wovon alle 15 mehr oder weniger unter Alkoholeinfluss standen. (ots)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Da haben die Security-Männer sich politisch absolut korrekt verhalten.
    Hätten sie die Ukrainer ( was machen die jetzt hier ? Ukrainische Zigeuner vielleicht ) feste angepackt, würde in der Zeitung was von rechtsradikalem Wachpersonal stehen.

    Darum, gut gemacht, meine Herren vom Wachpersonal. Lieber sich verhauen lassen als nur 1x zurück schlagen. Zurück schlagen gilt in D-Land als politisch unkorrekt..

Kommentare sind deaktiviert.