Finanzexperte: Es gibt ein Leben nach dem #Euro!

…oder der Grexit kommt noch in diesem Jahr!

Heute im Gespräch mit Opposition 24 – Ramin Peymani – Finanzexperte, Publizist, Autor unter anderem in der Huffington Post und bekannt geworden durch die Klodeckel Chroniken – aktueller Titel derzeit: Endstation Klodeckel.

Spannende Antworten und Einsichten nicht nur zum Grexit, sondern auch zu “Schattenbanken” – ein Ausblick auf mögliche Szenarien, die in den nächsten Monaten auf die Eurozone zukommen könnten und über falsch adressierte Kapitalismuskritik an der EZB, die in der Tat das macht, was linke Politiker fordern – Umverteilen. Wer ist wirklich verantwortlich dafür, dass das Geld nicht bei denen, die es am Nötigsten bräuchten ankommt?

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Was kann man tun – wen soll man wählen – ist die europäische Linke eine ernst zu nehmende Alternative – bietet sie einen Ausweg? Gibt es ein Leben nach dem Euro?

Eine sehr spannende Frage gleich zu Beginn:

Sie haben auch bei der sagenumwobenen Bank Goldman Sachs gearbeitet, der Bank, die die Welt regiert, wie eine sehr erfolgreiche Dokumentation auf Arte behauptete. Was hat es mit dieser Bank auf sich und was haben Sie da gemacht?

Ich habe damals die Dokumentation auch mit sehr großem Interesse verfolgt… Goldman Sachs ist in der Tat – vielleicht heute nicht mehr in dem Umfang, in dem es vor der Finanzkrise der Fall war – ein Konglomerat an der Speerspitze der Finanzindustrie, das die Geschicke in der Welt bestimmt.

Das ganze Gespräch hier….

 

 


Bildquelle:

euro photo
http://pixabay.com/en/users/DasWortgewand-8385/

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6088 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.