Am Nachmittag startete der Protestzug der Querdenker durch Frankfurt am Main. Mehrere Gegendemos blockierten die Veranstaltung. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz, da man mit Gewalt rechnete. Von welcher Seite die Gewalt ausgehen könne, wurde im Vorfeld nicht gesagt, doch es war klar, dass die starke linke Szene in Frankfurt gemeint war. Und so kam es zu den üblichen Vorfällen.

Das passte linken Tastaturheld*innen so gar nicht. Stattdessen forderten sie die Auflösung der friedlichen Querdenken-Versammlung.

RT Deutsch hat das Geschehen ebenfalls in einem Livestream festgehalten.

1 KOMMENTAR

  1. Grenzenlose Solidarität ??? Mit wem denn, mit anderen sozialistischen Idioten ??? Gegen Bürger ??? Macht ruhig, Eure Zeit läuft ab…..Dann exportieren wir euch alle nach Nord-Korea ;o))

Comments are closed.