#Quedlinburg: Lautstarkes Pfeiffkonzert für #Merkel


Die beliebteste Kanzlerin aller Zeiten wird jubelnd in Quedlingburg empfangen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Merkel bekommt jetzt überall die Folgen ihrer unsäglichen Flüchtlingspolitik zu spüren. Keiner will das mehr. Die Leute stehen endlich auf und wehren sich. Hoffentlich gibt die Bundestagswahl ein Waterloo.

  2. Umfragen sollten nicht darum gehen „wie beliebt“, sondern wir unbeliebt IM Erika ist. Das Ergebnis wäre eher höher und realistischer!

  3. Die Nazis verübten Völkermord an den Juden! – Die BRD-Antinazis betreiben Völkermord an den Deutschen!

    ==========================================

    Wie sie früher ganz anders redeten!
    Zitate von deutschen SPD-Politikern

    Der frühere SPD Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Herbert Wehner in einer Sitzung des SPD-Parteivorstandes am 15.Februar 1982: “Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagen, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen, weggefegt. Dann werden wir zu Prügelknaben gemacht werden. Ich sage Euch, wir sind am Ende mitschuldig, wenn faschistische Organisationen aktiv werden. Es ist nicht genug, vor Ausländerfeindlichkeit zu warnen- wir müssen die Ursachen angehen, weil uns sonst die Bevölkerung die Absicht, den Willen und die Kraft abspricht, das Problem in den Griff zu bekommen.”
    ……………………………………………………………………………………………………..

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), 1973: “Es ist aber notwendig geworden, daß wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten.” (Regierungserklärung vom Januar 1973)
    ………………………………………………………………………………………………………………..

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter, 1980, zuvor alnge Jahre Min.Präs. von NRW: “Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern… Allzuviel Humanität ermordet die Humanität.” (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980) – “Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft.” “Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.” (Quick,15.1.1981)
    …………………………………………………………………………………………………

    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1981 “Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.” (DGB-Veranstaltung, Hamburg, Nov.1981) – Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1982 “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.” (Die Zeit, 5.2.1982) – http://michael-mannheimer.net/2015/11/11/helmut-schmidt-war-der-letzte-grosse-kanzler-deutschlands/#more-44209

    Herbert Bath (SPD), Landesschulrat von Berlin, 1982, oft zitiert bei der JF : “Wir müssen dafür Sorge tragen, daß unsere Kinder und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland friedlich und unangefochten leben können, und wir dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren Problemen hinterlassen.” (Berliner Morgenpost, 28.11 1982)
    ………………………………………………………………………………………………………………

    Sind bereits 2,5 Millionen Türken eingebürgert??! Der CDU-nahe Nachrichtendienst ‚privat – depesche’, Bonn, Ausgabe Nr. 35/1.9.2004, schreibt in seiner Beilage „DIE BERLINER INFORMATIONEN“ Nr. 947 vom 2.September 2004: „Gerhard Schröder (SPD) steht mit Begeisterung für den Beitritt von 60 Millionen Türken in die Europäische Union. Sein Herz schlägt für die Türkei jedoch erst, seit er die 2,5 Millionen eingebürgerten Türken als Wähler entdeckte.“
    ……………………………………………………………….

    Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008 “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.” http://www.pi-news.net/2011/03/munchner-grunen-politiker-attackiert-pi/ 11.3.2011
    ……………………………………………………………………………………………..

    Der frühere SPD-Spitzenpolitiker und Ex-Bundesminister (Finanzen, Verteidigung) Hans Apel, Hamburg, am Fr-17.12.2004, ca. 22.44 h., im Sender NTV, „Maischberger“
    Türkei-Beitritt zur EU und SPD – „Ich weiß, daß Hunderttausende von Sozialdemokraten das nicht wollen!“
    …………………………………………………………………………………………….

    „Es kommt, solange ich in Hessen etwas zu sagen habe, kein Türke mehr ins Land. Denn die sozialen Folgekosten sind so hoch, daß es unverantwortlich ist, das fortzusetzen.“ Der damalige hessische Ministerpräsident Holger Börner (SPD), ca. 1982
    ……………………………………………………………………………………………………………..

    „Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen.“ – Der politisch weit linke und NS-feindliche Bielefelder Historiker Hans-Ulrich Wehler, SPD-nah, im taz-Interview vom 10. 9. 2002

    +

    PS.
    Die Liste kann beliebig verlängert werden !!

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/08/25/als-die-cdu-noch-voll-nazi-war-und-altkanzler-schmidt-sowieso/#comment-2317

  4. DOKU
    ————————————-

    https://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-991-Prozent-SPD-waehlt-Schuster-_arid,1036289.html#null

    Leserbrief online 27.08.2017 10:40

    Und 80% waren für Sarrazin laut Umfragen, aber deswegen haben die SPD-Volksverräter den patriotischen SPD-Mann Sarrazin ausschließen wollen, echt die GG-nahe Meinungsfreiheit, Schande für diese Leute!!

    F*CK SPD! SPD-VERBOT JETZT!!

    Wegen Landesverrat, Hochverrat, Völkermord am deutschen Volk, Realbeihilfe zur täglichen Massen- und Brutalst-Kriminalität, Laufend Verfassungs- und Gesetzesverstöße, Beihilfe millionenfach zur Schleußung und illegalen Einwabderung, Mißbrauch bis offene Veruntreuung öffentlicher Gelder für SPD-Bonzenversorgung und aoziale wie antideutschte R2G-Aktivitäten, Anschläge auf die Infomations- und Meinungsfreiheit, Dauer-Poussiererei mit den Rot-FASCHISTEN DER DKP und PDS/SED USW!!
    +
    Massenhaft. Ex-Wähler verdammen die heutige SPD
    Diskutant #70 Hans_im_Glueck (04. Mai 2016 23:51)

    Die Arbeiterverräter braucht doch keiner mehr. Die sollen sich doch selber die Kanalisation runterspülen. Niemals mehr sowas wählen.
    – Lohndiebe
    – Rentendiebe
    – Zukunftsdiebe
    So schlimm wie diese Bande hat noch keiner gegen die Arbeiter gewütet.

    http://www.pi-news.net/2016/05/radikal-die-merkel-regierung-ist-radikal/#more-513995

    Die SPD verschwindet jeden Tag mehr und mehr. Und das ist gut so!
    http://www.pi-news.net/2016/05/wahre-sozialdemokraten/#more-516059 21.05.2016

    Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze prüfen.

Kommentare sind deaktiviert.