Vergewaltigt in Qatar: Opfer bekommt ein Jahr auf Bewährung und wird abgeschoben

Photo by Francisco Anzola
Photo by Francisco Anzola

Glück im Unglück für die niederländische Touristin Laura B., die in Qatar seit drei Monaten in Haft sitzt, nachdem sie eine Vergewaltigung angezeigt hatte. 

Wohl auf Vermittlung des niederländischen Amts für außenpolitische Angelegenheiten, hat ein Gericht die Angeklagte zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr wegen außerehelichem Geschlechtsverkehr verurteilt. Sie soll das Land verlassen und außerdem noch eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 750 Euro bezahlen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Ihr Vergewaltiger wurde zu 140 Peitschenhieben verurteilt, davon 40 wegen unerlaubtem Alkoholkonsum und 100 wegen Sex außerhalb der Ehe, berichtet die niederländische Tageszeitung Volkskrant.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6170 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.