Project Veritas: Google manipuliert Suchergebnisse

Die Initiative „Project Veritas“ hat Dokumente veröffentlicht, laut denen der Google Konzern Nachrichtenseiten offenbar nach ihrer „Glaubwürdigkeit“ listet. Ein Beispiel für eine solche Liste ist in diesen Dokumenten zu sehen. Darin befindet sich RT-America in der unteren Hälfte. Eric Schmidt, Vorsitzender von Googles Mutterkonzern Alphabet hatte bereits erklärt, dass Google an Systemen arbeite, um speziell Seiten wie RT und Sputnik abzuwerten. Offiziell sagt Google, die Suchergebnisse seien frei von politischer Ideologie. Die neuen Enthüllungen, die Aussage Schmidts und auch ein Abgleich mit der Realität lassen diese Behauptung zumindest zweifelhaft erscheinen.