Post-Shop überfallen – Täter roch stark nach Knoblauch

Köln – Heute Morgen wurde eine Angestellte (36) einer “Post Shop Filiale” in Köln-Brück von einem bewaffneten Räuber überfallen.

Gegen 7.30 Uhr hatte der Mann an der Olpener Straße neben dem Gebäude auf die 36-Jährige gewartet und zwang sie dann, die Filiale und den Tresor zu öffnen. Er bedrohte dabei die Frau mit einer Schusswaffe.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Sie musste dem Täter alles Bargeld aushändigen, das er in eine Umhängetasche verstaute und dann damit flüchtete.

Der Gesuchte hat eine normale Statur, ist etwa 40 Jahre alt und wird als circa 1,70 großer Mann mit osteuropäischer Herkunft beschrieben.

Nach Zeugenaussagen roch er auffällig stark nach Knoblauch und war zur Tatzeit dunkel gekleidet.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Da hätte ich auch noch was zu erzählen….
    Hier im Kreis Böblingen ( BW ) wurde neulich eine Bäckereifiliale in einem kleinen Ort überfallen und 100.- erbeutet.
    Der Täter , osteuropäischer Typ, fragte erst nach , wann sie schließen würde. Dann kam er wenige Minuten vor Feierabend mit Messer und raubte die Kasse

  2. Osteuropa?
    Graf Dracula lebt in Transsylvanien (Rumänien).
    Aber der kann es wohl nicht gewesen sein!

Kommentare sind deaktiviert.