Unruhen im #Kosovo

Foto: Twitter  

Auch im Kosovo haben heute Menschen protestiert und sich zum Teil heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Die Demonstranten machen die Ordnungskräfte für die Eskalation der Gewalt verantwortlich.

Die Proteste richteten sich gegen die Regierung und deren Umgang mit den Kriegsverbrechen der serbischen Nachbarn. Tage zuvor schon hatten die Bergarbeiter gestreikt. Serbien und der Kosovo streiten schon seit geraumer Zeit um die Trepca-Minen. 

Aus Pristina kommen diese Bilder, auf denen man sieht, wie Polizisten sinnlos zuschlagen.

Neben Schlagstöcken wurden auch Gummigeschosse und massiv Tränengas und Rauchbomben gegen die Demonstranten eingesetzt. Auch von Wasserwerfern wurde berichtet. Es wird mit vielen Verletzten gerechnet, genaue Zahlen liegen noch nicht vor.

Mittlerweile ist das Stadtzentrum geräumt, wie eben gemeldet wird. (18:45 Uhr)


Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5797 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.