Polizeibekannter illegaler Afghane als Schleuser festgenommen

Freilassing photo
Hauptbahnhof Freilassing Photo by Metropolico.org

München (ots) – Die Bundespolizei hat am Bahnhof Freilassing einen afghanischen Schleuser festgenommen.

Der Mann, der schon sehr oft mit der Polizei zu tun hatte, war vor vier Jahren abgeschoben worden.

Die Einsatzkräfte kontrollierten am Samstagnachmittag (7. November) eine dreiköpfige Personengruppe. Die drei angehaltenen Männer gaben an, afghanische Staatsangehörige zu sein, konnten aber weder Pässe noch Visa vorlegen. Die Beamten nahmen sie deshalb mit zur Dienststelle in Bad Reichenhall.

Ermittlungen ergaben, dass einer der Kontrollierten seine beiden Landsleute eingeschleust hatte. Der 26-jährige Afghane ist in der Vergangenheit bereits mehrfach in polizeiliche Erscheinung getreten. 2011 war er aus Deutschland abgeschoben worden. Nun erwartet ihn ein weiteres Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern sowie der Einreise entgegen einer Wiedereinreisesperre. Gegen die Geschleusten wurden Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Nach Rücksprache der Ermittler mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden die Beschuldigten auf freien Fuß gesetzt.


 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion