Politisch korrekter Führerschein!

Flüchtlinge können die deutsche Theorieprüfung auf Arabisch machen. Aber wie verstehen Sie dann die deutschen Straßenschilder?

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

VORBEMERKUNG:

Ist das Wort »Führerschein» überhaupt noch politisch korrekt?

Ich denke nicht. Deshalb wird häufig von »Fahrerlaubnis»,»Fahrberechtigung» oder »Fahrlizenz» gesprochen.

Da ich mich dem Neusprech-Diktat jedoch nicht beuge, bleibe ich bei dem angestammten Begriff »Führerschein».

Führerschein gratis?

Führerscheine gibt es für manche Flüchtlinge in vielen Bundesländern bereits (in »Einzelfällen», so die Bundesagentur) »gratis» oder mit großzügigen Zuschüssen.

Denn anerkannte Flüchtlinge können eine Förderung von den Agenturen für Arbeit oder Jobcentern für ihren Führerschein bekommen, dann etwa, wenn sie ihn zwingend für einen Job brauchen.

Ein Führerschein kostet hierzulande immerhin durchschnittlich 2.020 Euro.

Führerscheinprüfung auf »Hocharabisch»

Doch zunächst einmal muss ja auch eine Prüfung bestanden werden. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hatte bereits letztes Jahr eine Verordnung unterzeichnet, nach der ab dem 1. Oktober 2016 die Theorieprüfung auch in arabischer Sprache abgelegt werden kann.

Damit reagierte Dobrindt auf die starke Zuwanderung von Menschen aus arabisch sprechenden Ländern. Weil diese aber aus vielen unterschiedlichen Regionen stammen und eine Vielzahl verschiedener arabischer Dialekte sprechen, wurde »Hocharabisch» als größter gemeinsamer Nenner gewählt.

Woher nehmen Flüchtlinge das Geld?

So geht die Zahl der Führerscheinbewerber in manchen Städten bereits durch die Decke und ich stelle mir folgende Fragen:

  1. Können sich die vielen Tausende von Flüchtlingen WIRKLICH einen Führerschein aus EIGENER Tasche leisten (da die Bundesagentur nur von »Einzelfällen» der Förderung und Übernahme der Kosten spricht) und/oder woher haben sie dann das viele Geld? Denn das Monatseinkommen in Syrien beträgt im Durchschnitt gerade mal 110 Euro.
  2. Was bringt es, eine Führerscheinprüfung auf Arabisch zu machen, wenn die deutschen Verkehrsschilder in Deutsch geschrieben sind?
  3. Führt das zu mehr Unfällen?
  4. Werden dadurch die Kfz-Versicherungen teurer?

Denken Sie einmal in Ruhe darüber nach.

Lesen Sie KLARTEXT – Lesen Sie meinen Newsletter!


Quellen:

fuehrerschein-bestehen.de/fuehrerscheintest/fuehrerscheintest-in-arabisch.aspx

fluechtlingshilfe-kreis-viersen.de/fuehrerscheinpruefung-jetzt-auch-auf-hocharabisch/

welt.de/wirtschaft/article161488745/Fahrschulen-freuen-sich-ueber-Interesse-der-Fluechtlinge.html

fuehrerschein24.net/fahren-lernen/fuehrerschein-kosten-was-kostet-der-fuhrerschein/

laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel
Publizist und Bestsellerautor

1 Kommentar

  1. Das ist mit Sicherheit noch lange nicht die Oberste Stufe der nach oben offenen Wahnsinnssklala in der Bananenrepublik Germoney. Da geht noch mehr. Viel mehr. Bedaure die Fahrlererinnen die sich dann mit solchen IQ – Koniferen im Bereich 45 -55 herumschlagen müssen.
    Allah in die Kackbar

Kommentare sind deaktiviert.