Donnerstag, 29. Juli 2021

FPÖ deckt auf: Krankenversicherung für Asylwerber kostete 110 Millionen Euro!

Die Beantwortung einer Anfrage des freiheitlichen Bundesrates Markus Leinfellner offenbart: Die Krankenversicherung für Asylwerber kostete uns seit 2018 unfassbare 110 Millionen Euro!

Herbert Kickl: „Straffällige Asylanten haben keinen Platz in Österreich!“

ls Innenminister lag mir vor allem der Schutz der eigenen Bevölkerung am Herzen. Wenn ein Asylant eine Straftat begeht, muss er unser Land verlassen.

Pressekonferenz zum Mord an Leonie (13)

Die bekanntgewordenen Details rund um den Mord an Leonie (13) sind erschreckend und lassen einen sprachlos zurück.

Den Opfern ein Gesicht geben – #Würzburg, #SayTheirNames

  • Christiane Hartmann, (49) Deutschlehrerin aus São Paulo
  • Ihre Tochter Ágnes (11)
Christiane Hartmann (49), ermordet durch einen abschiebepflichtigen, geduldeten Somali
Bild: Facebookseite von Christiane Hartmann

conservo.wordpress.com: „Die Zeit vergeht langsam während ich warte … der Augenblick zerrinnt zwischen meinen Fingern, während ich mich der Freude hingebe — die Zeit existiert nur, solange ich sie mir vorstelle … ohne Worte … ohne Wertungen.

Gewerkschaftsführer Hans-Christian Lange ruft zum Boykott der Partei DIE LINKE auf - wegen Ausschlussverfahren gegen Wagenknecht

Buchautor Hans Christian Lange: "Im Namen der Band- und Leiharbeitergewerkschaft SOCIAL PEACE rufe ich zum Boykott der Partei DIE LINKE bei der Bundestagswahl auf.

Asyl: Bund gab im letzten Jahr 22,5 Milliarden Euro aus

Länder und Kommunen kassierten im Jahr 2020 im Bereich der Flüchtlings- und Integrationskosten insgesamt 3,7 Milliarden Euro, wie aus einer Unterrichtung der Bundesregierung (19/30525) hervorgeht.

13 "zivilgesellschaftliche Organisationen" warnen vor AfD-Stiftung und rufen Politik zum Handeln auf

So ein Zufall. Genau 13 Initiativen machen unter Federführung des umstrittenen Netzwerks Campact mit markigen Worten gegen die Desiderius-Erasmus-Stiftung mobil. Es soll unbedingt verhindert werden, dass die Stiftung vor den Bundestagswahlen Fördergelder aus Bundesmitteln erhält.

Bundesregierung informiert über "Regenbogenportal"

Die Kampagne läuft. Passend zu den peinlichen Auftritten der deutschen Fußballnationalmannschaft, bringen die Parteien im Bundestag erneut das "Regenbogenportal" des Bundesfamilienministeriums ins Spiel, damit auch der letzte Steuerzahler begreift, dass seine Abgaben wirklich nur für die gute Sache verwendet werden.

Schweiz beginnt mit Kinderimpfung

Kinder ab 12 Jahre "dürfen" sich ab sofort impfen lassen. Die anhaltende Propaganda hat laut dem "Blick" ihre Wirkung nicht verfehlt: "Tausende Teenies wollen den Piks."

Tag 3 nach den #Würzburger Frauenmorden – Gespräch mit einem türkischen Taxifahrer

„Das heißt, die Migranten interessieren sich nicht für die Deutschen oder die Morde an ihnen?“
„Nein, die interessiert das nicht. Die kommen hierher, um Geld zu verdienen, damit es Ihnen besser geht.“