Wie das Land in der Krise geopfert wird

Ich habe mit dem Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Autor und Gründer des Thinktanks "Europolis", Professor Markus Kerber, über sein neues Buch "Der Deutsche Selbstmord - Wie unser Land in der Corona-Krise für Europa geopfert wird", gesprochen.

Es erschien am 17. April im FBV-Verlag. Markus Kerber schreibt Klartext: Über nationale Selbstaufgabe, "Das gefundene Fressen für die Feinde der deutschen Demokratie", "Wie der Bundestag abdankt" und wie die EZB unter Frau Lagarde "endgültig zum Diktator" wird.

Es ist ein hochbrisantes Gespräch geworden, deutlich länger als geplant, aber jede Minute lohnt sich. Professor Kerber ist gerade von einem Aufenthalt in Frankreich zurückgekehrt und erklärt in diesem Interview, auch welche Unterscheide er zwischen beiden Ländern sieht, was Corona, die Corona-Politik und die institutionellen Unterschiede, vor deren Hintergrund diese Politik betrieben wird, angeht. Sein Fazit: "Scheinbar gibt es nichts, was im Zusammenhang mit Europa passiert, zu dem die Deutschen nicht ja und amen sagen" ...